•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Cap 120 2025/03: Basiswert Deutsche Boerse

DJ25BP / DE000DJ25BP3 //
Quelle: DZ BANK: Geld 21.06., Brief 21.06.
DJ25BP DE000DJ25BP3 // Quelle: DZ BANK: Geld 21.06., Brief 21.06.
172,92 EUR
Geld in EUR
172,97 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 192,40 EUR
Quelle : Xetra , 21.06.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 180,00 EUR
  • Bonuszahlung 180,00 EUR
  • Barriere 120,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 37,63%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 5,49% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Bonus Cap 120 2025/03: Basiswert Deutsche Boerse

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 21.06. 21:59:56
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2024 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DJ25BP / DE000DJ25BP3
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 12.10.2023
Erster Handelstag 12.10.2023
Letzter Handelstag 20.03.2025
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 21.03.2025
Zahltag 28.03.2025
Fälligkeitsdatum 28.03.2025
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 180,00 EUR
Bonuszahlung 180,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 12.10.2023
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 120,00 EUR
Barriere gebrochen Nein
Cap 180,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 21.06.2024, 21:59:56 Uhr mit Geld 172,92 EUR / Brief 172,97 EUR
Spread Absolut 0,05 EUR
Spread Homogenisiert 0,05 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,03%
Bonusbetrag 180,00 EUR
Bonusrenditechance in % 4,06%
Bonusrenditechance in % p.a. 5,49% p.a.
Max Rendite 4,06%
Max Rendite in % p.a. 5,35% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 72,40 EUR
Abstand zur Barriere in % 37,63%
Aufgeld Absolut -19,43 EUR
Aufgeld in % p.a. -13,31% p.a.
Aufgeld in % -10,10%
Performance seit Auflegung in % 8,99%

Basiswert

Basiswert
Kurs 192,40 EUR
Diff. Vortag in % 1,10%
52 Wochen Tief 152,60 EUR
52 Wochen Hoch 194,55 EUR
Quelle Xetra, 21.06.
Basiswert Deutsche Boerse AG
WKN / ISIN 581005 / DE0005810055
KGV --
Produkttyp Aktie
Sektor Finanzsektor

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 28.03.2025 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (12.10.2023 bis 21.03.2025) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 120,00 EUR. Sie erhalten den Bonusbetrag von 180,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 180,00 EUR begrenzt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Analysten neutral, zuvor positiv (seit 20.02.2024)

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
16,6

Erwartetes KGV für 2026

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
42,7%

Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 37,33 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist DEUTSCHE BOERSE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor positiv (seit 20.02.2024) Die Gewinnprognosen pro Aktie haben sich in den letzten 7 Wochen nicht wesentlich verändert (Veränderungen zwischen +1% bis -1% werden als neutral betrachtet). Das letzte signifikante Analystensignal war positiv und hat am 20.02.2024 bei einem Kurs von 188,85 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 5,7% vs. STOXX600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt 5,7%.
Mittelfristiger Trend Positive Tendenz seit dem 18.06.2024 Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 18.06.2024 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 182,04.
Wachstum KGV 0,8 12,53% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 12,53% Aufschlag.
KGV 16,6 Erwartetes KGV für 2026 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2026.
Langfristiges Wachstum 11,2% Wachstum heute bis 2026 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2026.
Anzahl der Analysten 19 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 19 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,1% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 35,20% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,3%.
Beta 0,71 Geringe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,71% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 42,7% Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600 42,7% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 23,46 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 23,46 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 23,46 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 25,5%
Volatilität der über 12 Monate 17,6%

Tools

News

18.06.2024 | 14:28:20 (dpa-AFX)
ANALYSE: Frankfurt School erwartet weitere Börsengänge - USA besonders attraktiv

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das träge Umfeld für Börsengänge könnte nach Einschätzung der Frankfurt School of Finance & Management bald wieder etwas Fahrt aufnehmen. "Wenn der Markt für Fusionen und Übernahmen gut läuft, sehen wir auch mehr Börsengänge", sagte Christoph Schalast, Professor für Mergers & Acquisitions an der Frankfurt School, am Dienstag. Die Rezessionsangst lasse nach, auch der Regulierungsrahmen habe sich verbessert. In naher Zukunft werde zum Beispiel ein Börsengang der Reiseplattform Flix vermutet - möglicherweise sogar in Frankfurt. Die USA hätten aber die größte Strahlkraft.

Die momentane Flaute bei Börsengängen hänge mit geopolitischen Konflikten und Krisen in der Welt zusammen. "Das Zeitfenster für Börsengänge geht nur kurz auf und dann direkt wieder zu", sagte Schalast. Derzeit jage eine Krise die nächste.

Douglas <DE000BEAU7Y1> hatte sich im März dennoch zurück aufs Frankfurter Börsenparkett gewagt, bisher konnte die Parfümeriekette dort aber keine Erfolgsgeschichte feiern. Die Aktie hat verglichen mit ihrem Ausgabepreis fast ein Drittel an Wert verloren. Und das, obwohl Douglas nach Ansicht von Schalast eine überzeugende Anlagestory bietet.

Mit Birkenstock <JE00BS44BN30> entschied sich ein deutsches Unternehmen jüngst für einen Börsengang in den USA. Frankfurt könne mit New York nicht mithalten, erklärte Schalast: "Natürlich ist in den USA sehr viel mehr Kapital vorhanden." Für fast jede Nische gebe es Wagniskapitalgeber. Außerdem sei das Dienstleitungsumfeld rund um IPOs in den USA professioneller und für die Unternehmen daher oftmals günstiger.

Speziell junge Technologiefirmen ziehe es an die US-Börse Nasdaq. Manche Start-ups würden nach der ersten Finanzierungsrunde ihren Sitz in die USA verlegen. "Die Deutsche Börse <DE0005810055> sollte sich bemühen, für kleine Unternehmen attraktiver zu werden", forderte Schalast auch mit Blick auf den Mittelstand. Insbesondere Familienunternehmen schreckten teilweise vor einem Börsengang zurück, da dieser viel Regulierungsaufwand mit sich bringe.

In Europa insgesamt sei der Markt für Börsengänge deutlich stärker als in Deutschland allein. Die Londoner Börse sei allerdings durch den Brexit geschwächt, was sich auch an der Rückkehr des Reisekonzerns Tui <DE000TUAG505> nach Frankfurt ablesen lasse. Der Börse in Paris drohe wiederum Ungemach, falls sich bei den anstehenden Parlamentswahlen in Frankreich die Rechtspopulisten von Marine Le Pen durchsetzen sollten. Trotzdem sei die Vielfalt der Börsen in Europa ein wichtiger Faktor. Der europäische Kapitalmarkt müsse jedoch stärker zusammenwachsen, sagte Schalast.

Derweil werde Nachhaltigkeit auch bei Börsengängen immer wichtiger. Das könnte aus Sicht von Schalast beim angedachten IPO (initial public offering; Erstnotiz) des Fast-Fashion-Anbieters Shein zu Diskussionen führen: "Das Businessmodell selbst ist nicht ganz ohne Probleme." Shein steht wegen schlechter Arbeitsbedingungen in den Fabriken und der Überproduktion von Kleidungsstücken in der Kritik. Sogenannte ESG-Kriterien würden sich auch immer stärker auf den Börsenwert auswirken, so Schalast./niw/lew/jha/

17.06.2024 | 11:31:19 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Deutsche Börse weiter erholt - Kepler lobt Defensivqualitäten
17.06.2024 | 10:06:30 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Deutsche Börse weiter erholt - Kepler lobt Defensivqualitäten
04.06.2024 | 16:48:29 (dpa-AFX)
EQS-DD: Deutsche Börse AG (deutsch)
04.06.2024 | 16:46:28 (dpa-AFX)
EQS-DD: Deutsche Börse AG (deutsch)
04.06.2024 | 16:43:39 (dpa-AFX)
EQS-DD: Deutsche Börse AG (deutsch)
04.06.2024 | 16:41:48 (dpa-AFX)
EQS-DD: Deutsche Börse AG (deutsch)