•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Reverse Cap 21.500 2024/09: Basiswert DAX

DJ37H6 / DE000DJ37H63 //
Quelle: DZ BANK: Geld 22.07., Brief 22.07.
DJ37H6 DE000DJ37H63 // Quelle: DZ BANK: Geld 22.07., Brief 22.07.
119,21 EUR
Geld in EUR
119,22 EUR
Brief in EUR
0,00%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 18.493,00 PKT
Quelle : L&S TradeCen , 22.07.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 10.000,00 PKT
  • Bonuszahlung 120,00 EUR
  • Cap 10.000,00 PKT
  • Abstand zum Cap in % -45,67%
  • Barriere 21.500,00 PKT
  • Abstand zur Barriere in % 16,80%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,01
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Reverse Cap 21.500 2024/09: Basiswert DAX

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 22.07. 17:30:03
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2024 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DJ37H6 / DE000DJ37H63
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Reverse Cap
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 0,01
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 18.07.2023
Erster Handelstag 18.07.2023
Letzter Handelstag 17.09.2024
Handelszeiten 09:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 18.09.2024
Zahltag 25.09.2024
Fälligkeitsdatum 25.09.2024
Startpreis 11.000,00 PKT
Reverse Level 22.000,00 PKT
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 10.000,00 PKT
Bonuszahlung 120,00 EUR
Basisbetrag 110,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 18.07.2023
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 21.500,00 PKT
Barriere gebrochen Nein
Cap 10.000,00 PKT

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 22.07.2024, 17:30:03 Uhr mit Geld 119,21 EUR / Brief 119,22 EUR
Spread Absolut 0,01 EUR
Spread Homogenisiert 1,00 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,01%
Bonusbetrag 120,00 EUR
Bonusrenditechance in % 0,65%
Bonusrenditechance in % p.a. 4,26% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 3.092,93 PKT
Abstand zur Barriere in % 16,80%
Aufgeld Absolut 83,2907 EUR
Aufgeld in % p.a. >999,99% p.a.
Aufgeld in % 231,82%
Performance seit Auflegung in % 4,12%

Basiswert

Basiswert
Kurs 18.493,00 PKT
Diff. Vortag in % --
52 Wochen Tief 14.588,00 PKT
52 Wochen Hoch 18.891,50 PKT
Quelle L&S TradeCen, 22.07.
Basiswert DAX (Performance)
WKN / ISIN 846900 / DE0008469008
KGV --
Produkttyp Index
Sektor --

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 25.09.2024 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer unter der festgelegten Barriere notiert. Die Rückzahlung ist auf einen Höchstbetrag begrenzt. Dieses Zertifikat reagiert grundsätzlich in die entgegengesetzte Richtung zur Wertentwicklung des Basiswerts.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (18.07.2023 bis 18.09.2024) (Beobachtungspreis) immer unter der Barriere von 21.500,00 Pkt.. Sie erhalten den Bonusbetrag von 120,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder über der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der wie folgt ermittelt wird: (2 - Referenzpreis / Startpreis) x Basisbetrag. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 120,00 EUR begrenzt. Je höher der Referenzpreis notiert, desto niedriger ist der Rückzahlungsbetrag. Ist der Referenzpreis mindestens doppelt so hoch wie der Startpreis, beträgt der Rückzahlungsbetrag null.

Der Anleger erhält während der Laufzeit keine sonstigen Erträge aus dem Basiswert.

Analyse

Tools

News

22.07.2024 | 18:04:23 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach deutlichem Wochenverlust erholt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax <DE0008469008> hat am Montag nach einer verlustreichen vergangenen Handelswoche spürbar zugelegt. Unterstützung kam von den US-Börsen. Den Verzicht Joe Bidens auf eine weitere Präsidentschaftskandidatur scheinen die Anleger jenseits des Atlantiks mit Erleichterung aufzunehmen - oder sie zumindest nicht zu verschrecken. "Der Aktienmarkt nimmt den Rückzug des amtierenden Präsidenten aus dem Wahlkampf zunächst einmal gelassen auf und kann sich von dem deutlichen Rücksetzer in der vergangenen Woche erholen", sagte Marktanalyst Konstantin Oldenburger von CMC Markets. Dabei schöben die Gewinne im US-Technologiesektor auch den Dax an.

Nach dem Attentat auf Ex-Präsident Donald Trump vor einer Woche hielt man dessen Chancen, im November erneut zum Präsidenten gewählt zu werden, für zuletzt gestiegen. Nun werden die Karten neu gemischt, auch wenn sich an der Favoritenrolle Trumps laut Oldenburger so schnell nichts ändern dürfte.

Der deutsche Leitindex, der am Freitag noch einen Wochenverlust von drei Prozent verbucht hatte, machte am Montag mit plus 1,29 Prozent auf 18.407,07 Punkte deutlich Boden gut. Wenigstens die Verluste vom Donnerstag und Freitag sind fast komplett wettgemacht. Doch ein weiterer Anstieg dürfte schwierig sein, denn bei 18.450 Punkten verläuft die 50-Tage-Linie. Dieser mittelfristige Trendindikator bildet derzeit einen deutlichen Widerstand, der erst einmal wieder nachhaltig überwunden werden müsste.

Für den MDax <DE0008467416> der mittelgroßen Werte ging es um 0,30 Prozent auf 25.418,28 Punkte nach oben. Auch europaweit standen die Zeichen auf Erholung. Der EuroStoxx 50 <EU0009658145> gewann 1,45 Prozent auf 4897,44 Zähler und auch die Länderbörsen in Paris und London legten zu. In den USA ging es allgemein ebenfalls nach oben, nur der bekannteste Wall-Street-Index Dow Jones Industrial <US2605661048> schwankte eher richtungslos zwischen leichten Gewinnen und Verlusten.

Bei einigen Unternehmen sah es hierzulande sehr düster aus. So droht den Aktionären des Batteriekonzerns Varta <DE000A0TGJ55> der Totalverlust. Um eine Insolvenz abzuwenden, will sich der Konzern entsprechend dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) neu aufstellen. Damit würden die Aktionäre aus dem Unternehmen gedrängt. DZ Bank und Warburg Research setzten den fairen Wert beziehungsweise das Kursziel für die Aktie angesichts des drohenden Kapitalschnitts auf 0 Euro. Die Aktie stürzte um fast 70 Prozent ab.

Takkt <DE0007446007> büßten am SDax-Ende rund 17 Prozent ein. Nach einem schwachen ersten Halbjahr hatte der Büromöbelhändler seine Ziele für 2024 gekappt.

Mit minus 0,6 Prozent reagierten Lufthansa <DE0008232125> auf enttäuschende Quartalszahlen und einen vorsichtigen Ausblick des irischen Billigfliegers Ryanair <IE00BYTBXV33>. Die Aktien des Reiseveranstalters Tui <DE000TUAG505> sackten um 4,2 Prozent ab.

Techwerte wie Infineon <DE0006231004> mit plus 3,4 Prozent und Aixtron <DE000A0WMPJ6> mit plus 4,3 Prozent erholten sich von vorangegangenen Verlusten und wurden auch von deutlichen Gewinnen an der US-Technologiebörse Nasdaq <US6311011026> gestützt. Ein positiver Kommentar von Oddo BHF gab Süss Microtec <DE000A1K0235> zusätzlichen Auftrieb, sodass die Aktie um 8,6 Prozent hochsprang. Die Analysten lobten das am Freitag vorgelegte Zahlenwerk des Halbleiterzulieferers. Die höher gesteckten Ziele für das Gesamtjahr zeugten zudem von einem nachhaltigen Wandel im Wachstums- und Profitabilitätsprofil, hieß es.

Der Euro <EU0009652759> wurde am Abend mit 1,0880 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs am Nachmittag auf 1,0888 (Freitag: 1,0890) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9184 (0,9182) Euro.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 2,44 Prozent am Freitag auf 2,50 Prozent. Der Rentenindex Rex <DE0008469107> fiel um 0,44 Prozent auf 124,62 Punkte. Der Bund-Future <DE0009652644> verlor zuletzt 0,23 Prozent auf 131,74 Punkte./ck/he

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

22.07.2024 | 17:46:19 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Schluss: Dax auf Erholungskurs nach deutlichem Wochenverlust
22.07.2024 | 14:56:09 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax macht Wochenverlust zum Teil wett - Bidens Rückzug stützt
22.07.2024 | 12:27:34 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax auf Erholungskurs - Bidens Rückzug hebt die Stimmung
22.07.2024 | 09:38:46 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax fängt sich nach sehr schwacher Woche
22.07.2024 | 09:19:42 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax fängt sich etwas nach sehr schwacher Woche
22.07.2024 | 08:26:44 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Ausblick: Stabilisierungsversuch nach sehr schwacher Woche