•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Bonus Classic 18 2024/09: Basiswert Lanxess

DJ6F0D / DE000DJ6F0D2 //
Quelle: DZ BANK: Geld 14.06., Brief 14.06.
DJ6F0D DE000DJ6F0D2 // Quelle: DZ BANK: Geld 14.06., Brief 14.06.
23,03 EUR
Geld in EUR
23,13 EUR
Brief in EUR
-1,37%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 21,530 EUR
Quelle : Xetra , 14.06.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 24,00 EUR
  • Bonuszahlung 24,00 EUR
  • Barriere 18,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 16,40%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 15,07% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Bonus Classic 18 2024/09: Basiswert Lanxess

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 14.06. 21:59:41
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2024 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DJ6F0D / DE000DJ6F0D2
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Bonus-Zertifikat
Produkttyp Bonus Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 09.11.2023
Erster Handelstag 09.11.2023
Letzter Handelstag 19.09.2024
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 20.09.2024
Zahltag 27.09.2024
Fälligkeitsdatum 27.09.2024
Bonus-Schwelle / Bonuslevel 24,00 EUR
Bonuszahlung 24,00 EUR
Start Barrierebeobachtung / 1. Beobachtungstag 09.11.2023
Innerhalb Barrierebeobachtung Ja
Barriere 18,00 EUR
Barriere gebrochen Nein

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 14.06.2024, 21:59:41 Uhr mit Geld 23,03 EUR / Brief 23,13 EUR
Spread Absolut 0,10 EUR
Spread Homogenisiert 0,10 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,43%
Bonusbetrag 24,00 EUR
Bonusrenditechance in % 3,76%
Bonusrenditechance in % p.a. 15,07% p.a.
Abstand zur Barriere Absolut 3,53 EUR
Abstand zur Barriere in % 16,40%
Aufgeld Absolut 1,60 EUR
Aufgeld in % p.a. 31,33% p.a.
Aufgeld in % 7,43%
Performance seit Auflegung in % -0,22%

Basiswert

Basiswert
Kurs 21,530 EUR
Diff. Vortag in % -2,36%
52 Wochen Tief 20,140 EUR
52 Wochen Hoch 33,290 EUR
Quelle Xetra, 14.06.
Basiswert Lanxess AG
WKN / ISIN 547040 / DE0005470405
KGV --
Produkttyp Aktie
Sektor Chemie/Pharma

Produktbeschreibung

Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 27.09.2024 (Rückzahlungstermin) fällig. Die Höhe der Rückzahlung hängt davon ab, ob der Basiswert während der Beobachtungstage immer über der festgelegten Barriere notiert.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (09.11.2023 bis 20.09.2024) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 18,00 EUR. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag entspricht jedoch mindestens dem Bonusbetrag von 24,00 EUR.

  2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. Sie erhalten einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Negative Analystenhaltung seit 17.05.2024

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
9,9

Erwartetes KGV für 2026

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
45,4%

Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 2,03 Mittlerer Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung zwischen $2 & $8 Mrd., ist LANXESS ein mittel kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 17.05.2024 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 17.05.2024 bei einem Kurs von 26,16 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -19,5% Unter Druck (vs. STOXX600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt -19,5%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 21.05.2024 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 21.05.2024 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 25,64.
Wachstum KGV 253,2 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 9,9 Erwartetes KGV für 2026 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2026.
Langfristiges Wachstum 2.506,7% Wachstum heute bis 2026 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2026.
Anzahl der Analysten 18 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 18 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,3% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 12,55% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 29.08.2023 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 112 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,9%.
Beta 1,63 Hohe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,63% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 45,4% Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600 45,4% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 5,17 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 5,17 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 5,17 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 18,3%
Volatilität der über 12 Monate 40,7%

Tools

News

14.06.2024 | 10:15:59 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Empfehlung hilft Wacker Chemie, Lanxess kaum - Brenntag fällt

FRANKFURT (dpa-AFX) - Optimistischere Analystenerwartungen zur Chemiebranche haben am Freitag die Kurse von Lanxess <DE0005470405> und Wacker Chemie <DE000WCH8881> nur kurz deutlich beflügelt. Während die Lage am Aktienmarkt generell angespannt blieb, ließ der anfängliche Rückenwind für die Branchenwerte schnell nach.

Lanxess <DE0005470405> und Wacker Chemie <DE000WCH8881> hatten in ersten Reaktionen bis zu 3,9 Prozent gewonnen, doch zuletzt relativierte sich das Plus auf maximal 0,8 Prozent. Sie schlugen sich damit besser als der europäische Sektorindex Stoxx Europe 600 Chemicals, der um 0,3 Prozent fiel und damit auf seinem niedrigsten Niveau seit Februar blieb. Aktien des Chemikalienhändlers Brenntag <DE000A1DAHH0> fielen nach einer gestrichenen Kaufempfehlung des Bankhauses Metzler um 0,6 Prozent.

2024 dürfte die Chemieindustrie in puncto Nachfrage und Gewinne einen positiven Wendepunkt erreichen und 2025 sollten viele Sektorunternehmen wieder eine gute Gewinndynamik aufweisen, schrieben die Analysten Andreas Heine und Isha Sharma von der Investmentbank Stifel in einer Branchenstudie. Das größte Erholungspotenzial hätten die Aktienkurse von Wacker Chemie und Lanxess, hieß es zu den beiden Aktien, die auf "Buy" hochgestuft wurden. Neben einer Gewinnerholung profitierten beide von höheren Werten ihrer Nicht-Kernbereiche und einer Verbesserung der Finanzkraft.

Aber auch BASF <DE000BASF111> und Evonik <DE000EVNK013> bleiben für die Stifel-Experten Kaufempfehlungen. Beide Werte folgten am Freitag dem verhaltenen Sektorumfeld mit Kursabschlägen von jeweils rund 0,4 Prozent.

Vorsichtiger schauen die Analysten jedoch auf Hersteller von Grundchemikalien. Mit Rohchemie seien die Märkte überversorgt und so werde eine Margenerholung mit solchen Produkten wohl Zeit brauchen. Ein negatives Votum hat Stifel allerdings für keine der Branchenunternehmen.

Deutsches Branchen-Schlusslicht waren am Freitag die zuletzt abermals von Übernahmefantasie angetriebenen Covestro-Aktien, die 1,1 Prozent verloren. Zum Kunststoffkonzern schrieben die Stifel-Fachleute, dieser habe zwar besonders hohes Gewinnpotenzial, aber der Zeitpunkt einer Erholung sei bei den Leverkusenern höchst unsicher. Covestro führt seit geraumer Zeit Gespräche mit Adnoc, einem staatlichen Ölkonzern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Anfang der Woche hieß es in einem Kreise-Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg, in diese sei wieder Bewegung gekommen.

Brenntag bleibt in der Stifel-Studie auf "Hold" - ein Votum, das nun auch das Bankhaus Metzler aussprach. Die Jahresziele des Chemikalienhändlers schienen zunehmend ambitioniert, argumentierte Metzler-Analyst Alexander Neuberger für seine Abstufung von "Buy" auf "Hold", die er nahe am niedrigsten Niveau seit Januar 2023 vornahm.

2024 sind Brenntag mit einem Kursverlust von fast 22 Prozent einer der schlechtesten Dax<DE0008469008>-Werte. Wacker und Lanxess stehen mit Jahresverlusten von aktuell 15 beziehungsweise 22 Prozent im MDax <DE0008467416> kaum besser da./tih/edh/mis

14.06.2024 | 09:20:00 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Stifel hebt Lanxess auf 'Buy' - Ziel 31 Euro
06.06.2024 | 13:38:23 (dpa-AFX)
Ifo: In der chemischen Industrie kehrt der Optimismus zurück
05.06.2024 | 14:16:35 (dpa-AFX)
Chemie-Tarifpartner vertagen sich erneut
21.05.2024 | 15:34:59 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Berenberg senkt Ziel für Lanxess auf 33 Euro - 'Buy'
21.05.2024 | 14:50:01 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Warburg Research hebt Ziel für Lanxess auf 36,50 Euro - 'Buy'
17.05.2024 | 08:49:17 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Lanxess kräftig unter Druck - Analysten einig: Schulden zu hoch