•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Discount 60 2024/06: Basiswert Anheuser-Busch InBev

DW3S8C / DE000DW3S8C8 //
Quelle: DZ BANK: Geld 20.06., Brief
DW3S8C DE000DW3S8C8 // Quelle: DZ BANK: Geld 20.06., Brief
55,33 EUR
Geld in EUR
-- EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 55,34 EUR
Quelle : Euronext Bru , 15.07.
  • Max Rendite --
  • Max Rendite in % p.a. --
  • Discount in % --
  • Cap 60,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % 8,42%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

Discount 60 2024/06: Basiswert Anheuser-Busch InBev

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 20.06. 21:58:31
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2024 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DW3S8C / DE000DW3S8C8
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 01.07.2022
Erster Handelstag 01.07.2022
Letzter Handelstag 20.06.2024
Handelszeiten 09:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 21.06.2024
Zahltag 28.06.2024
Fälligkeitsdatum 28.06.2024
Cap 60,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 20.06.2024, 21:58:31 Uhr mit Geld 55,33 EUR / Brief --
Spread Absolut --
Spread Homogenisiert --
Spread in % des Briefkurses --
Discount Absolut --
Discount in % --
Max Rendite absolut --
Max Rendite --
Max Rendite in % p.a. --
Seitwärtsrendite in % --
Seitwärtsrendite p.a. --
Abstand zum Cap Absolut 4,66 EUR
Abstand zum Cap in % 8,42%
Performance seit Auflegung in % 18,40%

Basiswert

Basiswert
Kurs 55,34 EUR
Diff. Vortag in % -2,16%
52 Wochen Tief 49,165 EUR
52 Wochen Hoch 62,16 EUR
Quelle Euronext Bru, 15.07.
Basiswert Anheuser-Busch InBev
WKN / ISIN A2ASUV / BE0974293251
KGV --
Produkttyp Aktie
Sektor Konsumgüter

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 28.06.2024 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Anheuser-Busch InBev SA/NV an der maßgeblichen Börse am 21.06.2024 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 60,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Negative Analystenhaltung seit 02.07.2024

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
14,4

Erwartetes KGV für 2026

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
52,7%

Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 124,91 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist ANHEUSER-BUSCH INBEV ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Negative Analystenhaltung seit 02.07.2024 Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 02.07.2024 bei einem Kurs von 54,60 eingesetzt.
Preis Leicht unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Relative Performance -1,2% Unter Druck (vs. STOXX600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt -1,2%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 11.06.2024) negativ Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem negativen Trend (seit dem 11.06.2024). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 57,17.
Wachstum KGV 1,1 17,41% Abschlag relativ zur Wachstumserwartung Ein "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" von über 0,9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 17,41%.
KGV 14,4 Erwartetes KGV für 2026 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2026.
Langfristiges Wachstum 13,8% Wachstum heute bis 2026 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2026.
Anzahl der Analysten 21 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 21 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 1,9% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 26,74% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Mittel, keine Veränderung im letzten Jahr.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,8%.
Beta 0,95 Mittlere Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,95% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 52,7% Mittelstarke Korrelation mit dem STOXX600 52,7% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.
Value at Risk 9,02 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 9,02 EUR oder 0,16% Das geschätzte Value at Risk beträgt 9,02 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,16%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 19,8%
Volatilität der über 12 Monate 18,5%

Tools

News

12.07.2024 | 10:38:16 (dpa-AFX)
Veltins: Fußball-EM-Effekt ist für Brauereien verpufft

SCHMALLENBERG (dpa-AFX) - Trotz durstiger Fans hat die Fußball-Europameisterschaft den deutschen Brauereien nach Einschätzung von Veltins keine guten Geschäfte gebracht. Wegen des verregneten Wetters und einer allgemeinen Konsumzurückhaltung habe der Bierabsatz in Deutschland im Juni schätzungsweise nur bei acht Millionen Hektoliter gelegen und sei damit sogar niedriger als im Vorjahresmonat, teilt die Großbrauerei in Schmallenberg im Sauerland mit.

"Der Fußball-EM-Effekt ist für die Brauereien gefloppt", sagt der Veltins-Generalbevollmächtigte Michael Huber. Zwar sei in den Gaststätten einiger Städte zeitweise mehr Bier getrunken worden, dies seien aber lokale Effekte geblieben.

Die Brauereien verkaufen in Deutschland nur circa ein Sechstel des Biers an die Gastronomie, den Löwenanteil ihres Geschäfts machen sie mit dem Handel. In den Supermärkten und Getränkemärkten haben sich die Verbraucher nach Einschätzung von Veltins aber zurückgehalten. Der Vergleich zum "Sommermärchen" 2006 fällt ernüchternd aus: Damals lag der Bierabsatz im Juni den Angaben zufolge bei circa 11 Millionen Hektolitern und damit drei Millionen höher als im Juni dieses Jahres.

Allein daheim statt draußen im "Rudel"

Das Veltins-Management bezieht sich für seine Marktanalyse unter anderem auf eine Logistikfirma, an der Veltins beteiligt ist und die Supermärkte mit Bier von unterschiedlichen Herstellern beliefert. Hinzu kommen noch weitere Marktdaten und Schätzungen.

Die Menschen hätten sich im bisherigen Turnierverlauf nicht im großen Stil zum "Rudelgucken" getroffen, sondern stattdessen allein zu Hause Fußball geguckt und währenddessen vergleichsweise wenig Bier getrunken, sagt Huber. "Das ist etwas anderes als wenn man den Nachbarn zum Grillen einlädt und dabei Bier trinkt."

Juni enttäuscht Erwartungen

Veltins legte zudem Zahlen vor, denen zufolge das Familienunternehmen im ersten Halbjahr 2024 gut vier Prozent mehr Bier verkaufen konnte als im Vorjahreszeitraum. Der Gesamtausstoß lag den Angaben zufolge bei rund 1,7 Millionen Hektolitern. Im Juni verbuchte aber auch Veltins ein Minus.

Die Brauerei hat 721 Beschäftigte, das Stammwerk ist in Meschede-Grevenstein im Hochsauerlandkreis. Zu den großen deutschen Konkurrenten gehört die Oetker-Tochter Radeberger sowie Oettinger, Bitburger und Warsteiner./wdw/DP/mis

11.07.2024 | 14:08:49 (dpa-AFX)
Bier schon ab 14: 'Begleitetes Trinken' auf dem Prüfstand
11.06.2024 | 17:45:58 (dpa-AFX)
Verbraucher kaufen weniger Spirituosen
11.06.2024 | 11:20:47 (dpa-AFX)
Große Brauereien setzen weniger Bier ab - sechs deutsche unter Top 40
06.06.2024 | 06:35:04 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Experten: Hoher Alkoholkonsum gefährdet auch Partner, Kinder, Kollegen
05.06.2024 | 12:27:45 (dpa-AFX)
Brauereien rechnen zur Fußball-EM mit Schub beim alkoholfreien Bier
03.06.2024 | 17:29:44 (dpa-AFX)
Corona-Bier wird künftig bei Hasseröder im Harz gebraut