•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Discount 10 2024/12: Basiswert Koenig & Bauer

DW8PF6 / DE000DW8PF68 //
Quelle: DZ BANK: Geld 24.07., Brief 24.07.
DW8PF6 DE000DW8PF68 // Quelle: DZ BANK: Geld 24.07., Brief 24.07.
9,64 EUR
Geld in EUR
9,91 EUR
Brief in EUR
0,10%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 12,960 EUR
Quelle : Xetra , 24.07.
  • Max Rendite 0,91%
  • Max Rendite in % p.a. 2,10% p.a.
  • Discount in % 23,53%
  • Cap 10,00 EUR
  • Abstand zum Cap in % -22,84%
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Discount 10 2024/12: Basiswert Koenig & Bauer

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 24.07. 20:00:02
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2024 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DW8PF6 / DE000DW8PF68
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Discount-Zertifikat
Produkttyp Discount Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Bezugsverhältnis 1,00
Abwicklungsart Barausgleich
Ausübung Europäisch
Emissionsdatum 27.12.2022
Erster Handelstag 27.12.2022
Letzter Handelstag 19.12.2024
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 20.12.2024
Zahltag 31.12.2024
Fälligkeitsdatum 31.12.2024
Cap 10,00 EUR

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 24.07.2024, 20:00:02 Uhr mit Geld 9,64 EUR / Brief 9,91 EUR
Spread Absolut 0,27 EUR
Spread Homogenisiert 0,27 EUR
Spread in % des Briefkurses 2,72%
Discount Absolut 3,05 EUR
Discount in % 23,53%
Max Rendite absolut 0,09 EUR
Max Rendite 0,91%
Max Rendite in % p.a. 2,10% p.a.
Seitwärtsrendite in % 0,91%
Seitwärtsrendite p.a. 2,10% p.a.
Abstand zum Cap Absolut -2,96 EUR
Abstand zum Cap in % -22,84%
Performance seit Auflegung in % 4,22%

Basiswert

Basiswert
Kurs 12,960 EUR
Diff. Vortag in % 0,15%
52 Wochen Tief 9,690 EUR
52 Wochen Hoch 18,860 EUR
Quelle Xetra, 24.07.
Basiswert Koenig & Bauer AG
WKN / ISIN 719350 / DE0007193500
KGV --
Produkttyp Aktie
Sektor Industrie

Produktbeschreibung

Bei einem Discount-Zertifikat erwerben Sie das Zertifikat zu einem Preis, der in der Regel unter dem Preis des Basiswerts liegt. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Cap (obere Preisgrenze) begrenzt. Das Zertifikat hat eine feste Laufzeit und wird am 31.12.2024 (Rückzahlungstermin) fällig.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:

  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts Koenig & Bauer AG an der maßgeblichen Börse am 20.12.2024 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhalten Sie den Höchstbetrag von 10,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhalten Sie einen Rückzahlungsbetrag in Euro, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Zertifikats liegt.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Eher negativ

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Positive Analystenhaltung seit 02.07.2024

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
4,9

Erwartetes KGV für 2026

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Hoch

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
30,9%

Schwache Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 0,24 Kleiner Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von <$2 Mrd., ist KOENIG & BAUER ein niedrig kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 02.07.2024 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 02.07.2024 bei einem Kurs von 13,52 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance -5,2% Unter Druck (vs. STOXX600) Die relative "Underperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt -5,2%.
Mittelfristiger Trend Negative Tendenz seit dem 23.07.2024 Der technische 40-Tage Trend ist seit dem 23.07.2024 negativ. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 13,69.
Wachstum KGV 18,2 Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer Ausnahmesituation Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
KGV 4,9 Erwartetes KGV für 2026 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2026.
Langfristiges Wachstum 86,1% Wachstum heute bis 2026 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2026.
Anzahl der Analysten 6 Nur von wenigen Analysten verfolgt In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 6 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 2,5% Dividende durch Gewinn gut gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 12,26% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Hoch Die Aktie ist seit dem 19.07.2024 als Titel mit hoher Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Hohe Anfälligkeit bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich 72 zu verstärken.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,7%.
Beta 1,10 Mittlere Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 1,10% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 30,9% Schwache Korrelation mit dem STOXX600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 3,11 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 3,11 EUR oder 0,24% Das geschätzte Value at Risk beträgt 3,11 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,24%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 24,0%
Volatilität der über 12 Monate 36,0%

Tools

News

22.07.2024 | 15:54:35 (dpa-AFX)
WDH/Studie: So viele Frauen in Aufsichtsräten und Vorständen wie noch nie

(Präzisierung im vorletzten Absatz)

BERLIN (dpa-AFX) - Der Frauenanteil in den Chefetagen deutscher Börsenunternehmen ist einer aktuellen Untersuchung zufolge so hoch wie noch nie. Im Mai 2024 waren in den Aufsichtsräten der 180 untersuchten Konzerne 37,3 Prozent der Stellen mit Frauen besetzt - und damit so viele wie noch nie in der Geschichte der Dax <DE0008469008>-Unternehmen. Das geht aus dem Women-on-Board-Index der Organisation "Frauen in die Aufsichtsräte" (Fidar) hervor, der der dpa vorab vorlag.

Betrachtet wurden die Firmen aus der Dax-Familie sowie weitere börsennotierte und paritätisch mitbestimmte Unternehmen. Die Frauenquote in den Aufsichtsräten der 180 Konzerne hatte 2023 noch bei 35,3 Prozent gelegen. In den Vorständen erreichten die Unternehmen einen Frauenanteil von 19,3 Prozent, ein Prozentpunkt mehr als im Vorjahr.

Fidar betonte, dass die Studie den Stand der Besetzungen im Mai 2024 abbilde. Im Juni und Juli seien noch sechs weibliche Führungskräfte in den Vorständen hinzugekommen. Von Parität in den Chefetagen seien die meisten Unternehmen aber noch immer weit entfernt, hieß es.

30-Prozent-Quote für Aufsichtsräte seit 2016

Für den Frauenanteil in den Chefetagen großer Konzerne gibt es seit einigen Jahren gesetzliche Vorgaben. Eine verbindliche Frauenquote von 30 Prozent in Aufsichtsräten gilt seit 2016 und betrifft laut Fidar 104 der 180 betrachteten Unternehmen.

Seit Sommer 2022 müssen außerdem in Firmen mit Vorständen, die mehr als drei Mitglieder haben, mindestens eine Frau und ein Mann vertreten sein (Mindestbeteiligungsgebot). Das Gesetz sieht dies bislang allerdings nur für börsennotierte und paritätisch mitbestimmte Unternehmen mit mehr als 2.000 Beschäftigten vor. Laut Fidar betrifft dies 65 der untersuchten Konzerne.

Die große Mehrheit erfülle die Vorgabe zu den Vorständen, hieß es. Lediglich in drei Konzernen gebe es trotz Pflicht keine Frau im Vorstand: bei Koenig & Bauer <DE0007193500>, Südzucker <DE0007297004> und Wüstenrot & Württembergische.

Eine Konzernsprecherin von Wüstenrot & Württembergische teilte auf dpa-Anfrage mit, dass der Vorstand mittlerweile nur noch aus drei Personen bestehe. Dadurch würde das Mindestbeteiligungsgebot nicht mehr gelten. Ein Sprecher von Südzucker erklärte: "Unser aktueller Vorstand setzt sich aus vier Männern zusammen. Zum Ende Januar 2024 ist unsere Vorständin, Helen Arnold, aus dem Vorstand ausgeschieden." Der Sprecher deutete lediglich an, dass der Konzern anstrebe, die Stelle bald mit einer Frau nachzubesetzen. Koenig & Bauer will dies nach eigenen Angaben künftig ebenfalls tun.

Mehr als ein Drittel haben keine Frau im Vorstand

Keine einzige Frau im Vorstand hatten laut Fidar 65 der untersuchten Unternehmen, im Vorjahr habe die Zahl noch bei 71 gelegen. Noch immer würden sich viele dieser Unternehmen die Zielgröße "Null" für ihren Frauenanteil setzen, beklagt die Organisation.

Die Studienmacher sehen eine deutliche Wirkung von gesetzlichen Regeln. Seit der Vorgabe für Vorstände im Jahr 2022 habe es beim durchschnittlichen Frauenanteil in den Vorständen einen Zuwachs um 4,6 Prozentpunkte auf fast 20 Prozent gegeben. Bei den 76 Firmen, die nicht unter die 30-Prozent-Quote für Aufsichtsräte fallen, stagniere der Anteil dagegen bei 14,9 Prozent.

Die Organisation fordert daher seit längerem, die Quotenregelungen auf deutlich mehr Unternehmen auszuweiten. "Wenn die Unternehmen nicht mehr Engagement zeigen, muss der Gesetzgeber handeln", betonte Fidar-Präsidentin Anja Seng. Mit der jetzigen Geschwindigkeit und Quotenregeln, die nur für ungefähr 100 Unternehmen gelten, sei Parität nicht zu erreichen./faa/DP/nas

22.07.2024 | 06:12:08 (dpa-AFX)
Studie: So viele Frauen in Aufsichtsräten und Vorständen wie noch nie
12.06.2024 | 10:31:38 (dpa-AFX)
Original-Research: Koenig & Bauer AG (von Montega AG): Kaufen
11.06.2024 | 14:57:11 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Hauck Aufhäuser IB hebt Koenig & Bauer auf 'Buy', Ziel 18,50 Euro
11.06.2024 | 12:21:21 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Drupa-Nachlese hilft Heidelberger Druck und Koenig & Bauer
08.05.2024 | 16:46:31 (dpa-AFX)
Original-Research: Koenig & Bauer AG (von Montega AG): Kaufen
28.03.2024 | 12:31:31 (dpa-AFX)
Original-Research: Koenig & Bauer AG (von Montega AG): Kaufen