www.dzbank-derivate.de heißt nun www.dzbank-wertpapiere.de
Das Wertpapierportal der DZ BANK mit Veröffentlichungen zu DZ BANK Zertifikaten, inklusive Aktien- und Indexanleihen sowie DZ BANK Hebelprodukten ist seit dem 15.04.2024 unter der Internetadresse www.dzbank-wertpapiere.de erreichbar. Sie werden daher bei Nutzung der Internetadresse www.dzbank-derivate.de automatisch auf die Internetadresse www.dzbank-wertpapiere.de weitergeleitet. Auf www.dzbank-wertpapiere.de finden Sie seit dem 15.04.2024 auch alle Informationen und Veröffentlichungen zu Wertpapieren der DZ BANK, für die www.dzbank-derivate.de das bisherige Veröffentlichungsmedium war.

  •  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Aktienanleihe Classic 5,4% 2024/06: Basiswert E.ON

DW9YNN / DE000DW9YNN5 //
Quelle: DZ BANK: Geld 17.04. 08:04:17, Brief 17.04. 08:04:17
DW9YNN DE000DW9YNN5 // Quelle: DZ BANK: Geld 17.04. 08:04:17, Brief 17.04. 08:04:17
99,26 %
Geld in %
99,66 %
Brief in %
0,60%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 12,075 EUR
Quelle : Xetra , 16.04.
  • Basispreis 9,50 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 21,33%
  • Zinssatz in % p.a. 5,40% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 105,263
  • Max Rendite in % p.a. 7,35% p.a.
  • Seitwärtsrendite in % 1,32%
  •  
  •  
  •  
  •  

Chart

Aktienanleihe Classic 5,4% 2024/06: Basiswert E.ON

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 17.04. 08:04:17
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2024 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DW9YNN / DE000DW9YNN5
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Aktienanleihe
Produkttyp Aktienanleihe Classic
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Abwicklungsart Barausgleich oder Physische Lieferung
Emissionsdatum 09.02.2023
Erster Handelstag 09.02.2023
Letzter Handelstag 20.06.2024
Handelszeiten 08:00 - 22:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 21.06.2024
Zahltag 28.06.2024
Fälligkeitsdatum 28.06.2024
Bezugsverhältnis 105,263
Basispreis 9,50 EUR
Nennbetrag 1.000,00 EUR
Bereits aufgelaufene Stückzinsen 63,406536 EUR
Zinssatz in % p.a. 5,40% p.a.

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 17.04.2024, 08:04:17 Uhr mit Geld 99,26 % / Brief 99,66 %
Spread Absolut 0,40 %
Spread Homogenisiert 0,0038 %
Spread in % des Briefkurses 0,40%
Abstand zum Basispreis in % 21,33%
Max Rendite 1,32%
Max Rendite in % p.a. 6,90% p.a.
Seitwärtsrendite in % 1,32%
Seitwärtsrendite p.a. 6,90% p.a.
Performance seit Auflegung in % -0,74%

Basiswert

Basiswert
Kurs 12,075 EUR
Diff. Vortag in % -2,23%
52 Wochen Tief 10,430 EUR
52 Wochen Hoch 13,030 EUR
Quelle Xetra, 16.04.
Basiswert E.ON SE
WKN / ISIN ENAG99 / DE000ENAG999
KGV --
Produkttyp Aktie
Sektor Versorger

Produktbeschreibung

Die Aktienanleihe hat eine feste Laufzeit und wird am 28.06.2024 (Rückzahlungstermin) fällig. Sie erhalten am Zinszahlungstermin, ebenfalls der 28.06.2024, eine Zinszahlung von 5,40% p.a. Die Zinszahlung erfolgt unabhängig von der Wertentwicklung des Basiswerts.

Am Rückzahlungstermin gibt es folgende Rückzahlungsmöglichkeiten:
  1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts E.ON SE an der maßgeblichen Börse am 21.06.2024 (Referenzpreis) auf oder über dem Basispreis, erhalten Sie den Nennbetrag von 1.000,00 EUR.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Basispreis, erhalten Sie eine durch das Bezugsverhältnis bestimmte Anzahl von Aktien des Basiswerts. Wir liefern keine Bruchteile von Aktien. Für diese erhalten Sie eine Zahlung eines Ausgleichsbetrags. Dieser entspricht dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bruchteil des Basiswerts. Ein Zusammenfassen mehrerer Ausgleichsbeträge zu Ansprüchen auf Lieferung von Aktien des Basiswerts ist ausgeschlossen. Sie erleiden einen Verlust, wenn der Wert der gelieferten Aktien des Basiswerts am Rückzahlungstermin zzgl. des Ausgleichsbetrags und der Zinszahlung unter dem Erwerbspreis der Aktienanleihe liegt.


Bei einem Erwerb des Produkts während der Laufzeit müssen Sie aufgelaufene Zinsen (Stückzinsen) anteilig entrichten.

Sie verzichten auf den Anspruch auf Dividenden aus dem Basiswert und haben keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert (z.B. Stimmrechte).

Analyse

Gesamteindruck
Einfach nutzbares Gesamtrating basierend auf einer fundamentalen, technischen und Risikoanalyse unter Einbezug von Branchen- und Marktumfeld.

Neutral

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Positive Analystenhaltung seit 15.03.2024

Kurs-Gewinn-Verhältnis
Das KGV setzt den aktuellen Kurs der Aktie ins Verhältnis zu seiner Gewinnerwartung. Es wird auf Basis der langfristigen Gewinnprognosen der Analysten errechnet.
11,1

Erwartetes KGV für 2026

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
27,5%

Schwache Korrelation mit dem STOXX600

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 34,15 Grosser Marktwert Mit einer Marktkapitalisierung von >$8 Mrd., ist E ON SE ein hoch kapitalisierter Titel.
Gewinnprognose Positive Analystenhaltung seit 15.03.2024 Die Gewinnprognosen pro Aktie liegen heute höher als vor sieben Wochen. Dieser positive Trend hat am 15.03.2024 bei einem Kurs von 12,70 eingesetzt.
Preis Fairer Preis Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Kurs angemessen.
Relative Performance 5,8% vs. STOXX600 Die relative "Outperformance" der letzten vier Wochen im Vergleich zum STOXX600 beträgt 5,8%.
Mittelfristiger Trend Neutrale Tendenz, zuvor jedoch (seit dem 15.03.2024) positiv Die Aktie wird in der Nähe ihres 40-Tage Durchschnitts gehandelt (in einer Bandbreite von +1,75% bis -1,75%). Zuvor unterlag der Wert einem positiven Trend (seit dem 15.03.2024). Der bestätigte technische Trendwendepunkt von -1,75% entspricht 12,18.
Wachstum KGV 0,7 25,48% Aufschlag relativ zur Wachstumserwartung Liegt das "Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV" unter 0,9, so beinhaltet der Kurs bereits einen Aufschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential. Hier: 25,48% Aufschlag.
KGV 11,1 Erwartetes KGV für 2026 Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2026.
Langfristiges Wachstum 3,5% Wachstum heute bis 2026 p.a. Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2026.
Anzahl der Analysten 13 Starkes Analysteninteresse In den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 13 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Dividenden Rendite 4,5% Dividende durch Gewinn gedeckt Für die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich 49,73% des Gewinns verwendet werden.
Risiko-Bewertung Mittel Die Aktie ist seit dem 12.04.2024 als Titel mit mittlerer Sensitivität eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Umfang mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,9%.
Beta 0,47 Geringe Anfälligkeit vs. STOXX600 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,47% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 27,5% Schwache Korrelation mit dem STOXX600 Die Kursschwankungen sind wenig abhängig von den Indexbewegungen.
Value at Risk 1,50 EUR Das geschätzte mittelfristige Value at Risk beträgt 1,50 EUR oder 0,12% Das geschätzte Value at Risk beträgt 1,50 EUR. Das Risiko liegt deshalb bei 0,12%. Dieser Wert basiert auf der mittelfristigen historischen Volatilität (1 Monat) mit einem Konfidenzintervall von 95%.
Volatilität der über 1 Monat 18,6%
Volatilität der über 12 Monate 18,2%

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

16.04.2024 | 14:42:28 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Klimaneutrales Erdgas?: Experten bezweifeln Wirksamkeit von Ausgleich

ESSEN/BERLIN (dpa-AFX) - Zahlreiche Erdgasversorger sollen beim Verkauf von angeblich klimaneutralem Erdgas auf zweifelhafte Ausgleichsmaßnahmen gesetzt haben. Dies berichtete am Dienstag das Recherchenetzwerk Correctiv. Hunderttausende Kundinnen und Kunden seien getäuscht worden, hieß es.

In Kooperation mit Wissenschaftlern habe man die CO2-Gutschriften von 150 deutschen Gasversorgern zwischen 2011 und 2024 geprüft. Das Fazit: 116 Gasversorger hätten CO2-Gutschriften aus Klimaschutzprojekten genutzt, die eine tatsächliche Verringerung oder Einsparung von Emissionen nicht plausibel hätten nachweisen können.

Betroffen seien rund zwei Drittel von insgesamt 16 Millionen ausgewerteten Gutschriften aus diesem Zeitraum. Nach den Berechnungen von Correctiv könnten somit über die Jahre insgesamt gut 10 Millionen Tonnen weniger CO2-Emissionen ausgeglichen worden sein als von den Versorgern gegenüber Kunden behauptet. Zur Einordnung: 2023 wurden laut Umweltbundesamt in Deutschland Treibhausgase freigesetzt, die der Menge von 674 Millionen Tonnen Kohlendioxid entsprechen.

Als Reaktion auf die Recherche habe der Kölner Versorger Rheinenergie angekündigt, von den Zertifizierern konkrete Projektüberprüfungsverfahren zu verlangen, berichtete Correctiv. "Bis zum Vorliegen von Ergebnissen werden wir unser Angebot für Geschäftskunden pausieren und keine neuen Kompensationsvereinbarungen mehr treffen", sagte ein Unternehmenssprecher dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Lediglich zwei Prozent der Geschäftskunden nutzten derzeit das Ökogas-Angebot der Rheinenergie. Derartige Angebote für Privatkunden gebe es seit drei Jahren nicht mehr.

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) forderte im Zusammenhang mit der Correctiv-Recherche deutschlandweit 15 Gasversorger auf, ihre Werbung für klimaneutrales Erdgas zu beenden und entsprechende Unterlassungserklärungen zu unterzeichnen. Der Verband warf den Unternehmen Verbrauchertäuschung vor.

Diese Versorger böten Tarife für den Bezug von vermeintlich klimaneutralem Ökogas an, dessen Emissionen durch Zahlungen an Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden sollten. Die zum Ausgleich herangezogenen Projekte seien in allen Fällen jedoch untauglich, um die versprochene Klimaneutralität herzustellen. "Die Projekte laufen, sofern zur Kompensation Waldprojekte verwendet werden, nicht ansatzweise so lange, wie für die Gewährleistung einer Klimaneutralität erforderlich", teilte die DUH mit.

Unter den 15 Unternehmen ist auch Deutschlands größter Energieversorger Eon <DE000ENAG999>. Ein Sprecher erklärte, dass bei Eon bislang keine Unterlassungserklärung der Deutschen Umwelthilfe eingegangen sei. Zum Thema Zertifikate erklärte er, dass Eon für die Nutzung von Kompensationszertifikaten 2022 einen internen und konzernweiten Mindestqualitätsstandard definiert habe. "Die Qualitätsrichtlinie stellt sicher, dass die genutzten Zertifikate von hoher Integrität sind." Nach einer Übergangsphase dürfe Eon nur noch Zertifikate erwerben, die den Qualitätsstandards dieser Leitlinie entsprächen. "Alle von uns unterstützten Klimaschutzprojekte sind registriert und extern zertifiziert." Damit orientiere sich Eon an weltweit üblichen Standards./swe/DP/mis

16.04.2024 | 06:19:08 (dpa-AFX)
EON: Bayern bei E-Ladenetz vorn
15.04.2024 | 16:24:42 (dpa-AFX)
Rückbau des Atommeilers Isar 2 - Langzeitprojekt hat begonnen
14.04.2024 | 10:05:03 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Habeck: Strompreise auch nach Atomausstieg gefallen
14.04.2024 | 09:45:52 (dpa-AFX)
Habeck: Strompreise auch nach Atomausstieg gefallen
12.04.2024 | 09:23:56 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Eon gefragt - JPM: mittelfristig zusätzlichen Gewinnpotenzial
12.04.2024 | 06:18:12 (dpa-AFX)
Unternehmen offen für Bewerbungen mithilfe von KI