•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Aktien-Trading / Archiv: 08.05.2024 | 15:03:14 Werbung

Amgen Inc.: Anleger sind von den Chancen durch das Abnehmpräparat MariTide begeistert!

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Amgen Inc. ist ein breit aufgestellter und profitabler Biotechnologiekonzern. Kürzlich konnte er die Investoren mit einer Wachstumsbeschleunigung im 1. Quartal sowie den Aussichten auf den Eintritt in den Multimilliarden-Dollar-Markt für die Behandlung von Übergewicht und Diabetes mit dem Medikament MariTide überzeugen.

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Spezialist für Humantherapeutika

Amgen ist ein führendes Unternehmen im Bereich der biotechnologiebasierten Humantherapeutika. Zu den Vorzeigemedikamenten gehören die Erythrozyten-Booster Epogen und Aranesp, die Immunsystembooster Neupogen und Neulasta sowie Enbrel und Otezla für entzündliche Erkrankungen. Darüber hinaus ist der Konzern bei weiteren Krankheitsbehandlungen breit aufgestellt. Zum Beispiel führte das Unternehmen im Jahr 2006 sein erstes Krebstherapeutikum, Vectibix, ein und vertreibt die knochenstärkenden Medikamente Prolia/Xgeva und Evenity. Konkret ist Prolia ein Antikörper gegen den RANK-Liganden, der bei Patienten mit Osteoporose und erhöhtem Risiko für Frakturen den Knochen stärkt und das Frakturrisiko verringert. Das Präparat ist derzeit für rund 13,4 % des internationalen Konzernumsatzes von Amgen verantwortlich. Die Übernahme von Onyx im Jahr 2013 stärkte wiederum das therapeutische Onkologieportfolio des Unternehmens mit Kyprolis. Obendrein befinden sich Repatha (Senkung des Cholesterinspiegels), Aimovig (Migräne), Lumakras (Lungenkrebs) und Tezspire (Asthma) im Portfolio des Konzerns. Doch auch in der jüngeren Vergangenheit wurde die Expansion forciert. So wurde im letzten Jahr die Übernahme von Horizon Therapeutics plc für rund 27,8 Mrd. USD abgeschlossen, womit sich der Konzern mehrere Medikamente gegen seltene Krankheiten einverleibt hat. Hierzu zählt unter anderem Tepezza, ein Medikament gegen die Schilddrüsenaugenerkrankung. Amgen hat auch ein wachsendes Portfolio an Biosimilars. Die breite Aufstellung und hohe Qualität hat dazu beigetragen, dass Amgen im Jahr 2024 u.a. von Fast Company als eine der "weltweit innovativsten Unternehmen" und von Forbes als einer der "besten großen Arbeitgeber Amerikas" ausgezeichnet wurde.

 

Wachstumsbeschleunigung

Fundamental befindet sich der Konzern auf einem stabilen Wachstumspfad, wobei in den letzten Quartalen sogar eine Umsatzwachstumsbeschleunigung erkennbar gewesen ist. Demnach konnte der Konzern im 3. Quartal 2023 den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 4 % steigern. Im 4. Quartal 2023 lag das Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum dann bereits bei 20 % und der am 02. Mai 2024 vorgelegte Bericht zum 1. Quartal konnte sogar einen Anstieg des Umsatzes im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 22 % auf 7,4 Mrd. USD ausweisen.

 

Der Umsatz mit Produkten wuchs demnach im 1. Quartal um 22 %, angetrieben von einem Volumenwachstum von 25 %. Zehn Produkte verzeichneten im 1. Quartal ein zweistelliges Volumenwachstum. Als besonderer Treiber hat sich dabei die Übernahme von Horizon Therapeutics erwiesen, welche einen Umsatz in Höhe von 914 Mio. USD beigesteuert hat. Auf Konzernebene konnte Amgen den Umsatz in den USA um 29 % und den Umsatz außerhalb der USA um 17 % steigern. Das EPS war derweil im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1 % auf 3,96 USD gesunken, wobei sich der Marktwertverlust der Beteiligung an BeiGene Ltd. und höhere Betriebskosten negativ ausgewirkt haben.

 

Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr visiert der Konzern nun einen Umsatz im Bereich von 32,5 Mrd. bis 33,8 Mrd. USD und ein EPS auf Non-GAAP-Basis im Bereich von 19,00 bis 20,20 USD an. Die Investitionen in Sachanlagen sollen dabei rund 1,1 Mrd. USD betragen und Aktienrückkäufe den Betrag von 500 Mio. USD nicht überschreiten.

 

Abnehmpräparat MariTide weckt Wachstumsfantasien

Maridebart Cafraglutid, auch bekannt als MariTide oder früher AMG 133, ist eine Substanz, die im Körper bestimmte Rezeptoren blockiert und andere aktiviert. Diese Substanz wird erforscht, um herauszufinden, ob sie dabei helfen kann, Übergewicht zu behandeln. Das Molekül wirkt auf den Appetit sowie die Insulinausschüttung. Derzeit befindet sich MariTide in der Phase II und mit diesen Forschungen wird deutlich, dass Amgen auf die Bekämpfung von Übergewicht sowie Adipositas bei Erwachsenen mit oder ohne Typ-2-Diabetes abzielt. Die Zwischenanalyse für die Phase II sei laut dem Management bereits abgeschlossen und mit den bisherigen Ergebnissen sei man sehr zufrieden. Eine geplante große Phase-III-Studie mit Adipositas und Diabetes als Indikation ist auf dem Weg. Interessant ist, dass Amgen davon ausgeht, dass MariTide per Autoinjektor monatlich oder noch seltener verabreicht werden könnte. Detailliertere Studienupdates dürfte es gegen Ende 2024 geben. Der Gesundheitsmarkt mit Fokus auf Gewichtsreduktion bzw. Diabetesbehandlungen bietet eine Absatzchance im Multimilliarden-Bereich, weshalb MariTide neue Wachstumsfantasien bei den Investoren von Amgen weckt. Denn bei einer Zulassung wäre mit einer Wachstumsbeschleunigung zu rechnen.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long Optionsschein auf Amgen Inc.

Anleger, die von einer positiven Geschäftsentwicklung des Amgen Inc. ausgehen, könnten als Alternative zu einem Direktinvestment mit einem Endlos-Turbo Long Optionsschein der DZ BANK bezogen auf die Amgen Inc. (Basiswert) auf ein solches Szenario setzen (z.B. WKN DJ6CXQ). Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR / USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Mit Endlos-Turbo Long Optionsscheinen können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert ein Endlos-Turbo Long Optionsschein auf kleinste Kursbewegungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Da die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in voller Höhe zurückgezahlt wird. Sollte der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit eines Endlos-Turbo Long Optionsscheins auf oder unter der sog. Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo long Optionsschein wertlos. Die Knock-Out-Barriere wird täglich angepasst. Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu. Ein Endlos-Turbo long Optionsschein hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann einen Endlos-Turbo long Optionsschein an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen.

 

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger bei einem Endlos-Turbo long Optionsschein mit Basiswert Amgen Inc., wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens Amgen Inc. zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 08.05.2024, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-wertpapiere.de/DJ6CXQ (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-wertpapiere.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-wertpapiere.de/DJ6CXQ (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch den Redakteur dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Angaben zu künftigen Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche künftige Wertentwicklung. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 4)

Endlos Turbo Long 196,4142 open end: Basiswert Amgen

DJ6CXQ / //
Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
DJ6CXQ // Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
12,45 EUR
Geld in EUR
12,47 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 331,27 USD
Quelle : NASDAQ , 00:08:35
  • Basispreis
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    196,4142 USD
  • Abstand zum Basispreis in % 40,71%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    196,4142 USD
  • Abstand zum Knock-Out in % 40,71%
  • Hebel 2,44x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

News / Amgen Inc.

03.05.2024 | 11:59:12 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Novo Nordisk sacken ab - Studiendaten von Amgen belasten

KOPENHAGEN/NEW YORK (dpa-AFX) - Die in den letzten Monaten sehr stark gelaufenen Aktien von Novo Nordisk <DK0062498333> sind am Freitag nach Studiendaten eines Wettbewerbers unter Druck geraten. Die Papiere des Pharmakonzerns fielen zuletzt um knapp fünf Prozent auf 832 dänische Kronen und setzten sich damit an das Ende des Auswahlindex Stoxx Europe 50 <EU0009658160>. Dieser bewegte sich zuletzt kaum vom Fleck.

Äußerungen des US-Konkurrenten Amgen <US0311621009> zu einem Medikament gegen Fettleibigkeit gaben Börsianern zufolge Anlass zur Sorge über eine mögliche neue Konkurrenz in diesem schnell wachsenden Bereich. Der Vorstandsvorsitzende von Amgen sagte, er sei "sehr ermutigt" durch die ersten Ergebnisse einer entsprechenden klinischen Studie. Die Anteilsscheine von Amgen schnellten im vorbörslichen US-Handel um 14 Prozent hoch.

Bereits am Donnerstag hatten die Aktien von Novo Nordisk fast drei Prozent verloren, nachdem die Verkäufe seines Medikaments zur Gewichtsreduzierung Wegovy die hohen Erwartungen der Analysten verfehlt hatten./la/jha/

02.05.2024 | 23:39:11 (dpa-AFX)
Amgen steigert Umsatz kräftig - Abnehmpille sorgt beim Aktienkurs für Höhenflüge
06.02.2024 | 22:51:49 (dpa-AFX)
Amgen steigert Quartalsumsatz kräftig - Fortsetzung im laufenden Jahr erwartet

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-wertpapiere-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.