•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Aktien-Trading / Archiv: 24.06.2024 | 17:12:32 Werbung

Hochtief baut die Rechenzentren dieser Welt und profitiert vom KI-Zeitalter!

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Bis 2030 soll der US-Markt für den Bau von Rechenzentren um 7,6 % wachsen. Hochtief realisiert die Infrastruktur für das KI-Zeitalter und erhielt allein in den USA schon Aufträge für Rechenzentren über 2 Mrd. Euro im 1. Quartal. Mit einem Rekordordereingang von 10,5 Mrd. Euro im 1. Quartal und einem Auftragsbestand von 58,7 Mrd. Euro ist man für künftiges Wachstum gerüstet. Hochtief hilft auch beim Bau von Solarenergiespeicherparks, Wasserstoffinfrastruktur sowie von Batteriefabriken. Der Konsens erwartet bis mindestens 2026 eine Wachstumsphase. Durch diese sinkt das KGV24e von 14 auf ein KGV26e von 11,7.

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Hochtief baut die Welt von morgen

Mit einer gut 150-jährigen Tradition gehört Hochtief zu den Bauunternehmen, welche sich auf den Hochbau, Tiefbau sowie Infrastrukturbau spezialisiert haben. Von der Planung über den Bau bis hin zur Sanierung wird die gesamte Wertschöpfungskette abgebildet. Realisiert werden beispielsweise Büros, Gesundheitsimmobilien, Rechenzentren, U-Bahnen, Tunnel, Brücken, Batteriefabriken, Batteriespeicherparks, Sport- und Kulturstätten. So arbeitete Hochtief bei der Elbphilharmonie, dem Queensferry Crossing in Schottland, The Spiral in den USA, dem Gotthard-Tunnel, dem Burj Khalifa sowie der Sydney Metro mit. Dabei untergliedert sich das Geschäft in die Regionen Europa, Amerika sowie Asien-Pazifik. In Amerika ist Hochtief mit der Tochter Turner im gewerblichen Hochbau führend. Im asiatisch-pazifischen Raum nimmt man mit CIMIC ebenfalls eine führende Position ein. Mit dieser Aufstellung gehört Hochtief zu den Profiteuren der weltweit hohen Infrastrukturausgaben sowie der wieder sinkenden Zinsen, wodurch mehr Bauprojekte in die Planungs- und Realisierungsphase gehen.

 

Das Unternehmen baut Rechenzentren und erhielt schon Milliarden-Aufträge!

In den vergangenen Jahren hat sich Hochtief auf neue Märkte konzentriert, um die Abhängigkeit vom klassischen Bau sowie das Projektrisiko zu senken. Mittlerweile sieht man sich in den Bereichen Hightech, Energiewende und nachhaltige Infrastruktur gut positioniert. Einen Schwerpunkt bildet die Realisierung von Rechenzentren. Durch die Digitalisierung und vor allem das KI-Zeitalter wird die Welt datenintensiver. Die großen Konzerne wie Meta, Apple, Microsoft, Oracle, Google und Amazon investieren Milliardensummen in den Ausbau der Rechenzentren. So gehen Schätzungen von Grand View Research davon aus, dass der US-amerikanische Markt für den Bau von Rechenzentren um jährlich 7,6 % im Zeitraum 2024 bis 2030 auf 225,33 Mrd. USD wachsen dürfte. Hochtief spielt das in die Hände, wie bereits der Auftrag von Meta über 800 Mio. USD Anfang 2024 für ein Mega-Rechenzentrum zeigte. Allein 2023 gingen Aufträge für Rechenzentren über 2,8 Mrd. USD in den USA bei der Tochter Turner ein. Im Asien-Pazifik-Raum akquirierte Hochtief letztes Jahr schon Rechenzentrumsaufträge über 400 Mio. AUD. Dabei kann der Konzern auch Infrastruktur realisieren, die komplett mit grüner Energie betrieben wird. Die gute Entwicklung setzte sich zum Jahresbeginn 2024 fort. Denn allein im 1. Quartal kamen bei der US-Tochter Turner weitere Aufträge für Rechenzentren über 2 Mrd. Euro herein. 

 

Rekordaufträge über 10,5 Mrd. Euro im 1. Quartal

Das Geschäft von Hochtief läuft dank der Infrastrukturprogramme sowie des Fokus auf die Wachstumsmärkte rund um Rechenzentren, Elektromobilität und grüne Energien sehr gut. Im 1. Quartal 2024 wurden Aufträge über 10,5 Mrd. Euro hereingeholt, was ein 25%iger Zuwachs zum Vorjahr war und auch einen Rekord darstellt. Infolgedessen erhöhte sich der Auftragsbestand um 6,9 Mrd. Euro auf 58,7 Mrd. Euro. Rechnerisch sind das fast zwei Jahresumsätze. Die Erlöse stiegen im Auftaktquartal um 9,2 % auf 6,7 Mrd. Euro und das Nettoergebnis um 4,2 % auf 1,77 Euro je Aktie. Erneut waren Aufträge aus den Wachstumsmärkten mit für die gute Entwicklung verantwortlich.

 

Bis 2027 stehen Wachstumsjahre an und das KGV26e sinkt auf 11,7

Durch den hohen Auftragsbestand und regen Ordereingang ist Hochtief in einer Wachstumsphase. Sinkende Zinsen und mehr Aktivität auf dem Markt für Wohngebäude würden sich zusätzlich positiv auswirken. 2024 plant Hochtief die Steigerung des operativen Ergebnisses um 10 % auf 560 bis 610 Mio. Euro. Netto dürften 7,68 Euro je Aktie hängen bleiben. Das KGV wäre bei 14. Bis 2026 rechnet der Konsens mit einem Gewinnanstieg auf 9,21 Euro je Aktie, wodurch das Multiple auf moderate 11,7 sinkt. Die Hochtief-Aktie ist eine defensivere Option, um auf das KI-Zeitalter und damit den Ausbau der Rechenzentrumsinfrastruktur zu setzen. Der aktuelle Ausbruch aus der Korrektur gibt charttechnisch grünes Licht.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long Optionsschein Hochtief AG

Anleger, die von einer positiven Geschäftsentwicklung des Unternehmens Hochtief AG ausgehen, könnten als Alternative zu einem Direktinvestment mit einem Endlos-Turbo Long Optionsschein der DZ BANK bezogen auf die Hochtief AG (Basiswert) auf ein solches Szenario setzen (z.B. WKN DDZ8YN). Mit Endlos-Turbo Long Optionsscheinen können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert ein Endlos-Turbo Long Optionsschein auf kleinste Kursbewegungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Da die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in voller Höhe zurückgezahlt wird. Sollte der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit eines Endlos-Turbo Long Optionsscheins auf oder unter der sog. Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo long Optionsschein wertlos. Die Knock-Out-Barriere wird täglich angepasst. Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu. Ein Endlos-Turbo long Optionsschein hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann einen Endlos-Turbo long Optionsschein an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen.

 

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger bei einem Endlos-Turbo long Optionsschein mit Basiswert Hochtief AG-Aktie, wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens Hochtief AG zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 24.06.2024, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK http://www.dzbank-wertpapiere.de/DDZ8YN (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-wertpapiere.de veröffentlicht und können unter http://www.dzbank-wertpapiere.de/DDZ8YN (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch den Redakteur dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Angaben zu künftigen Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche künftige Wertentwicklung. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 2)

Endlos Turbo Long 65,1057 open end: Basiswert Hochtief

DDZ8YN / //
Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
DDZ8YN // Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
4,16 EUR
Geld in EUR
4,46 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 107,60 EUR
Quelle : Xetra , 19.07.
  • Basispreis
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    65,1057 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 39,49%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    65,1057 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 39,49%
  • Hebel 2,39x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / Hochtief AG

10.07.2024 | 08:44:21 (dpa-AFX)
Preise am Bau steigen langsamer

WIESBADEN (dpa-AFX) - Die Preise am Bau steigen nicht mehr so schnell wie in den vergangenen Jahren. Für den Mai hat das Statistische Bundesamt bei Neubauleistungen an Wohngebäuden einen Preisanstieg von 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat festgestellt. Im Vorquartal hatte der Preisanstieg 2,8 Prozent betragen. Beide Werte sind deutlich von den Steigerungsraten der sogenannten Bauflation aus den Jahren 2022 und 2023 entfernt, als zweistellige Preissteigerungsraten die Regel waren.

Die Statistiker beobachten aber Unterschiede zwischen den Gewerken im Wohnungsbau. So haben sich Rohbauarbeiten mit einer Steigerung um 0,6 Prozent kaum verteuert, und Betonarbeiten sind sogar 1,2 Prozent günstiger als vor einem Jahr, wie die Behörde weiter mitteilt. Dachdecker kassieren 3,2 Prozent mehr als im Mai 2023, und Erdarbeiten sind um 4,2 Prozent teurer geworden. Für den Einbau von Heizungsanlagen stellten die Handwerker demnach 6,0 Prozent mehr in Rechnung. Instandhaltungsarbeiten an Gebäuden sind 3,7 Prozent teurer als ein Jahr zuvor.

Höhere Preissteigerungen gibt es durchweg im Straßenbau mit durchschnittlich 4,4 Prozent. In diesem Bereich waren die Preise in den Vorjahren noch stärker gestiegen als im Wohnungsbau./ceb/DP/tih

28.06.2024 | 11:49:23 (dpa-AFX)
WDH: IG BAU ruft zu Warnstreik bei Hochtief auf
28.06.2024 | 11:34:26 (dpa-AFX)
IG BAU ruft zu Warnstreik bei Hochtief auf
27.06.2024 | 12:23:32 (dpa-AFX)
KORREKTUR: IG BAU will Klima-Kurzarbeitergeld fürs ganze Jahr
27.06.2024 | 11:12:43 (dpa-AFX)
IG BAU will Klima-Kurzarbeitergeld fürs ganze Jahr
24.06.2024 | 13:39:05 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Hochtief stark nach Jefferies-Hochstufung - Chartbild positiv
24.06.2024 | 07:35:04 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Jefferies hebt Hochtief auf 'Buy' - Ziel 124 Euro

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-wertpapiere-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.