•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Aktien-Trading / Archiv: 20.06.2024 | 10:59:27 Werbung

Jungheinrich: Das Geschäft des Logistikspezialisten dürfte sich ab 2025 deutlich beschleunigen!

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Der Gabelstaplerhersteller Jungheinrich hat der Konjunkturflaute getrotzt und im abgelaufenen Jahr 2023 bei Umsatz, Auftragseingang und operativem Gewinn Bestmarken erzielt. Der Megatrend der vollautomatisierten Intralogistik ist weiter intakt und wird sich beschleunigen. Durch die Zinswende sollte der Konjunkturoptimismus zulegen und damit auch die zyklischen Unternehmen ab 2025 vor besseren Geschäften stehen. Darüber hinaus ist Jungheinrich mit einem KGV von 10,5 attraktiv bewertet und eine gute Wahl, um vom Trend hin zu batteriebetriebenen Fahrzeugen zu profitieren.

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Der weltweite Markt für Industriefahrzeuge wird bis 2033 ein Volumen von über 59,73 Mrd. USD erreichen

Jungheinrich bewegt sich in einem globalen Wachstumsmarkt für Industriefahrzeuge. Bis 2033 soll der Markt jährlich um 4,38 % zulegen. Industriefahrzeuge transportieren Rohstoffe, fertige Objekte und Produktionsmaterialien im gesamten Industriesektor. Insbesondere batteriebetriebene Industriefahrzeuge werden aufgrund ihres günstigen Preises, ihrer kompakten Größe, Umweltfreundlichkeit, Zuverlässigkeit und Effizienz gegenüber Industriefahrzeugen mit Verbrennungsmotor und Gasantrieb immer beliebter. Laut einer Studie von Global Market Insights wird der Markt für industrielle Elektrofahrzeuge bis 2032 voraussichtlich 64,5 Mrd. USD erreichen. Jungheinrich ist dabei gut aufgestellt und verfügt über die passenden Produkte. Auf der LogiMAT 2024 hat man bspw. seine neuen Elektrohochhubwagen der EJC-Baureihe 1i vorgestellt. Durch den Einsatz von Lithium-Ionen-Batterien und einem neuen Fahrzeugdesign sind diese deutlich kompakter bei gleichzeitig erheblich gesteigerter Resttragfähigkeit und Performance. Solche Fortschritte werden voraussichtlich im Prognosezeitraum die Marktexpansion vorantreiben. Für seine fortschrittlichen Produkte wurde das Unternehmen schon häufiger ausgezeichnet.

 

Historische Höchstwerte bei Auftragseingang, Umsatz und EBIT im Jahr 2023

Dem Unternehmen ist es im abgelaufenen Geschäftsjahr 2023 gelungen, deutlich zu wachsen. Obwohl sich die Weltwirtschaft im Vergleich zum Vorjahr schwächer entwickelte, stieg der Auftragseingang des Konzerns an, und dies segmentübergreifend. In Summe steht ein Auftragseingang in Höhe von 5,238 Mrd. Euro in den Büchern. Dieser Wert ist rund 9,3 % höher als im Vorjahr (4,791 Mrd. Euro). Auch der Konzernumsatz übertraf den Vorjahreswert von 4,763 Mrd. Euro um beeindruckende 16,4 %. Somit nahm man rund 783 Mio. Euro mehr ein und erreichte einen Gesamtumsatz von 5,546 Mrd. Euro.

 

Unterstützt wurde diese Entwicklung neben einem sehr guten Neugeschäft auch durch die Storage-Solutions-Umsätze in Höhe von 219 Mio. Euro. Der Anteil der Umsätze außerhalb Europas stieg im Berichtsjahr vor allem durch Akquisitionen von 16 % im Vorjahr auf rund 20 %. Auch das EBIT konnte überzeugen und übersteigt mit 430 Mio. Euro den Vorjahreswert von 386 Mio. Euro. Die EBIT-Marge lag somit bei 7,8 %. Der Free Cashflow belief sich auf 15 Mio. Euro und war damit deutlich besser als im Vorjahr.

 

Das 1. Quartal 2024 verlief mit einer sehr guten Entwicklung beim Free Cashflow planmäßig

Jungheinrich ist im Rahmen des 1. Quartals 2024 stabil in das neue Geschäftsjahr gestartet. Der Auftragseingang inklusive Neugeschäft, Vermietung, Gebrauchtgeräten und Kundenservice lag im Berichtszeitraum trotz schwieriger Marktbedingungen leicht über dem Vorjahr (1,350 Mio. Euro) und belief sich auf 1,363 Mrd. Euro. Der Gesamtumsatz des Konzerns lag bei 1,274 Mrd. Euro (im Vorjahr: 1,291 Mrd. Euro). Der Rückgang der Neugeschäftsumsätze wurde durch einen verbesserten Kundenservice und positive Entwicklungen in der Finanzdienstleistungsbranche nahezu ausgeglichen. Das EBIT erreichte erwartungsgemäß 101,5 Mio. Euro und die EBIT-Marge lag bei 8,0 %. Unterm Strich blieb ein Gewinn je Vorzugsaktie von 0,68 Euro übrig. Ein besonders starkes Wachstum verzeichnete man beim Free Cashflow. Dieser belief sich zum Quartalsende auf 159 Mio. Euro (Vorjahr: -232 Mio. Euro).

 

Der Ausblick für das Gesamtjahr kann sich sehen lassen

Für das Geschäftsjahr 2024 prognostiziert das Unternehmen einen Auftragseingang von 5,2 bis 5,8 Mrd. Euro. Das konsolidierte Umsatzziel des Unternehmens liegt zwischen 5,3 Mrd. Euro und 5,9 Mrd. Euro. Das EBIT soll sich dann zwischen 420 und 470 Mio. Euro einpendeln. Beide Werte entsprechen nochmals einer Verbesserung im Vergleich zu 2023. Diese Prognose basiert auf der Annahme, dass es im Jahresverlauf zu keinen makroökonomischen Schocks aufgrund der globalen politischen Krise oder Problemen auf den Finanzmärkten kommt. Speziell in den USA dürfte man jedoch dank der Storage-Solutions-Gruppe von der robusten Wirtschaft und damit wieder mehr Nachfrage nach Lagerautomatisierung profitieren.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long Optionsschein Jungheinrich AG

Anleger, die von einer positiven Geschäftsentwicklung des Unternehmens Jungheinrich AG ausgehen, könnten als Alternative zu einem Direktinvestment mit einem Endlos-Turbo Long Optionsschein der DZ BANK bezogen auf die Jungheinrich AG (Basiswert) auf ein solches Szenario setzen (z.B. WKN DW56GV). Mit Endlos-Turbo Long Optionsscheinen können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert ein Endlos-Turbo Long Optionsschein auf kleinste Kursbewegungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Da die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in voller Höhe zurückgezahlt wird. Sollte der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit eines Endlos-Turbo Long Optionsscheins auf oder unter der sog. Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo long Optionsschein wertlos. Die Knock-Out-Barriere wird täglich angepasst. Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu. Ein Endlos-Turbo long Optionsschein hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann einen Endlos-Turbo long Optionsschein an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen.

 

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger bei einem Endlos-Turbo long Optionsschein mit Basiswert Jungheinrich AG-Aktie, wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens Jungheinrich AG zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 20.06.2024, DZ BANK AG / Online-Redaktio

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK http://www.dzbank-wertpapiere.de/DW56GV (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-wertpapiere.de veröffentlicht und können unter http://www.dzbank-wertpapiere.de/DW56GV (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch den Redakteur dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Angaben zu künftigen Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche künftige Wertentwicklung. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 3)

Endlos Turbo Long 21,1669 open end: Basiswert Jungheinrich

DW56GV / //
Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
DW56GV // Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
0,92 EUR
Geld in EUR
1,03 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 30,580 EUR
Quelle : Xetra , 19.07.
  • Basispreis
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    21,1669 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 30,78%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    21,1669 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 30,78%
  • Hebel 2,95x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

News / Jungheinrich AG

21.06.2024 | 10:54:50 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Staplerhersteller unter Druck - Kion unter 200-Tage-Linie

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Kion <DE000KGX8881> haben ihre Schwächephase seit Ende März am Freitag bestätigt. Die UBS hatte sich etwas skeptisch zur im zweiten Halbjahr erwarteten Erholung der Aufträge geäußert. Das Kursziel senkte Analyst Sven Weier bei unveränderter Kaufempfehlung von 63 auf 50 Euro.

Mit einem Minus von zuletzt 7,2 Prozent auf 39,12 Euro lagen die Anteile des Staplerherstellers- und Lagerhaus-Spezialisten am Vormittag im MDax <DE0008467416> auf dem letzten Platz und rutschten unter die 200-Tage-Linie, die Signale für den längerfristigen Trend liefert. Die jüngste Erholung seit Mitte Juni hatte nicht gereicht, um den Abwärtstrend zu brechen.

Der Abschlag an diesem Freitag wirft die Papiere zurück auf das Niveau von Mitte Januar. Auch die Titel des Konkurrenten Jungheinrich <DE0006219934> gaben im Sog der Kion-Verluste nach, zuletzt um 2,3 Prozent./ajx/jha/

19.06.2024 | 08:56:18 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS/Bernstein-Empfehlung: Kion erholt - Jungheinrich aber Favorit
23.05.2024 | 14:26:14 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Jungheinrich mit Kion unter besten MDax-Werten - HSBC-Kaufvotum
07.05.2024 | 12:05:09 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Höhere Lohnkosten drücken Gewinn von Jungheinrich - Aktie rutscht ab
07.05.2024 | 11:16:03 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Jungheinrich unter Druck - Quartals-Profitabilität enttäuscht
07.05.2024 | 10:35:01 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt Jungheinrich auf 'Outperform' - Ziel 46 Euro
07.05.2024 | 07:59:21 (dpa-AFX)
Höhere Personalkosten drücken Gewinn von Jungheinrich - Prognose bestätigt

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-wertpapiere-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.