•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Aktien-Trading / Archiv: 03.06.2024 | 17:32:21 Werbung

KWS Saat: Säht mit der Entschuldung und Margensteigerung die Basis für eine Neubewertung!

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

KWS Saat als der weltweit viertgrößte Saatguthersteller ist ein Profiteur von einer nachhaltigen Landwirtschaft, pflanzenbasierten Produkten und dem Bevölkerungswachstum. Mit dem Verkauf des südamerikanischen Maisgeschäfts kann die Nettoverschuldung von 553 Millionen Euro komplett abgebaut werden. Es entsteht Spielraum für anorganisches Wachstum. Zudem verbessert sich das Margenprofil. KWS Saat strebt im aktuellen Geschäftsjahr eine EBIT-Marge von 15 bis 17 % an. Die Bewertung ist mit einem KGV25e von 13 nicht teuer.

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

KWS Saat ist der viertgrößte Saatguthersteller und setzt auch auf Smart Farming!

Der Name von KWS Saat ist Programm, denn das Unternehmen ist der zweitgrößte Saatguthersteller in Europa. Weltweit ist man die Nummer vier. Adressiert wird ein globaler Saatgutmarkt im Volumen von 45 Milliarden USD. Den Schwerpunkt hat das Unternehmen auf die Zuckerrübe, Mais, Getreide sowie Winterraps gelegt. So entwickelte der Konzern im Zuckerrübensegment das Produkt „CR+“. Basierend auf klassischen Züchtungsprozessen ist es gelungen die Cercospora-Resistenzquelle zu entschlüsseln, sodass eine hohe Blattgesundheit gewährleistet wird, wenn dieser Schlauchpilz auftritt. KWS ist auch bei der Digitalisierung dabei, wo man Saatgut mit digitalen Angeboten verknüpft. Dazu bietet man die Desktop- und Appbasierte Online-Plattform „myKWS“ für Landwirte an. Die Services helfen, Daten zu nutzen, um ackerbaulich noch bessere Entscheidungen zu treffen, die Fruchtfolge in agronomischer und wirtschaftlicher Hinsicht zu optimieren, Krankheiten und Schädlinge leichter zu erkennen und die Vorteile schneller, neuer Kommunikationsmethoden zu nutzen. Beispielsweise bietet KWS einen Krankheitsradar an, der mittels wetterbasierter Prognose und Simulationsmodellen die Infektionsbedingungen berechnet.

 

Gut 553 Millionen Euro an Nettoverschuldung werden durch den Maisgeschäft-Verkauf abgebaut

Ende März 2024 gab KWS Saat eine wichtige strategische Entscheidung bekannt. Das Unternehmen veräußert das Maisgeschäft nebst Lizenzen für das Züchtungsmaterial in Südamerika. Das Volumen liegt im mittleren dreistelligen Millionen-Euro-Bereich. Abgegeben wird ein Umsatz von 320 Millionen Euro sowie 32 Millionen Euro an EBIT. Im 2. Quartal 2024 soll das Closing des Deals erfolgen. Damit dürfte KWS Saat seine Nettoverschuldung von 553 Millionen Euro komplett abbauen. Der Deal hat Charme, weil sich infolge das Finanzergebnis deutlich verbessert und damit ein positiver Effekt auf den Nettoertrag entsteht. Zudem könnte sich der Saatguthersteller von weiteren Aktivitäten trennen, um sein Portfolio zu straffen. Denn der Verkauf ist auch margenfördernd, weil das südamerikanische Maisgeschäft eine geringere Profitabilität abwirft, als KWS Saat auf Konzernebene realisierte. Durch den Verkauf sowie die Reduktion der Verschuldung entsteht im Gegenzug auch wieder Handlungsspielraum für Akquisitionen.

 

Die Marge steigt und KWS Saat profitiert von pflanzenbasierten Lebensmitteln!

KWS Saat wird nach dem Verkauf des südamerikanischen Maisgeschäfts zu einem profitableren Konzern.  Wie das Unternehmen Ende April mitteilte, soll die EBIT-Marge im aktuellen Jahr bei 15 bis 17 % statt 11 bis 13 % landen. Darin spiegelt sich der Fokus auf eine höhere Profitabilität wider. Darüber hinaus verfügt der Konzern über strukturelle Wachstumstreiber. Der Anspruch an das Saatgut nimmt wegen der begrenzten landwirtschaftlichen Flächen, klimatischen Veränderungen und Schädlingen zu. In Zukunft wird KWS Saat den Wetteranomalien sowie durch den Klimawandel auftretenden Pflanzenkrankheiten und Insekten mehr Ressourcen widmet. Die EU strebt mit der "Farm to Fork"-Strategie eine Halbierung des chemischen Pflanzenschutzes bis 2030 an. KWS Saat reagiert darauf mit einer Ausweitung seines Angebots an Low-Input-Sorten. Schließlich ist der Bedarf an pflanzenbasierten Produkten positiv für KWS Saat.

 

Das KGV25e liegt bei 13

Die Bewertung von KWS Saat ist alles andere als teuer. Im Jahr 2025 schätzt der Konsens den Ertrag auf 4,75 Euro je Aktie. 2026 sollen 5,11 Euro je Aktie drin sein. Wenn man seinen neuen finanziellen Spielraum für Übernahmen nutzt, könnten diese Annahmen zu vorsichtig sein. Das KGV25e von 13 sinkt auf Sicht des Folgejahres. Historisch betrachtet, notierte KWS Saat schon bei 20er Multiples. Vor diesem Hintergrund ist die neue Aufwärtsbewegung noch nicht ausgereizt.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long Optionsschein KWS Saat AG

Anleger, die von einer positiven Geschäftsentwicklung des Unternehmens KWS Saat AG ausgehen, könnten als Alternative zu einem Direktinvestment mit einem Endlos-Turbo Long Optionsschein der DZ BANK bezogen auf die KWS Saat AG (Basiswert) auf ein solches Szenario setzen (z.B. WKN DJ6CMT). Mit Endlos-Turbo Long Optionsscheinen können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert ein Endlos-Turbo Long Optionsschein auf kleinste Kursbewegungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Da die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in voller Höhe zurückgezahlt wird. Sollte der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit eines Endlos-Turbo Long Optionsscheins auf oder unter der sog. Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo long Optionsschein wertlos. Die Knock-Out-Barriere wird täglich angepasst. Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu. Ein Endlos-Turbo long Optionsschein hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann einen Endlos-Turbo long Optionsschein an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen.

 

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger bei einem Endlos-Turbo long Optionsschein mit Basiswert KWS Saat AG-Aktie, wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens KWS Saat AG zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 03.06.2024, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK http://www.dzbank-wertpapiere.de/DJ6CMT (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-wertpapiere.de veröffentlicht und können unter http://www.dzbank-wertpapiere.de/DJ6CMT (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch den Redakteur dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Angaben zu künftigen Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche künftige Wertentwicklung. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 4)

Endlos Turbo Long 40,9943 open end: Basiswert KWS SAAT

DJ6CMT / //
Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
DJ6CMT // Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
2,33 EUR
Geld in EUR
2,45 EUR
Brief in EUR
1,75%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 64,20 EUR
Quelle : Xetra , 19.07.
  • Basispreis
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    40,9943 EUR
  • Abstand zum Basispreis in % 36,15%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    40,9943 EUR
  • Abstand zum Knock-Out in % 36,15%
  • Hebel 2,62x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

News / KWS SAAT AG

19.06.2024 | 13:51:46 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: KWS Saat stark - Baader traut ihnen Rückkehr an Rekordhoch zu

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien von KWS Saat <DE0007074007> haben am Mittwoch nach einer Kaufempfehlung gut 4 Prozent zugelegt auf 60,50 Euro. Damit kehrten die Papiere des Agrarkonzerns nach der jüngsten Korrektur vom Jahreshoch wieder über ihre 21-Tage-Linie zurück. Analyst Konstantin Wiechert von der Baader Bank traut ihnen mit einem Kursziel von 79 Euro gar einen Test des Rekordhochs aus dem Jahr 2021 zu, das nur etwa zwei Euro höher gelegen hatte. Er setzt damit auf die aktuelle Neuausrichtung auf profitables Wachstum und lukrative Nischen. Der nächste größere Treiber werde der Geschäftsjahresabschluss im September mit dem Ausblick auf das kommende Geschäftsjahr./ag/mis

30.05.2024 | 10:05:04 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Warburg Research hebt Ziel für KWS Saat auf 85,50 Euro - 'Buy'
27.05.2024 | 10:51:27 (dpa-AFX)
EQS-DD: KWS SAAT SE & Co. KGaA (deutsch)
17.05.2024 | 13:43:30 (dpa-AFX)
EQS-DD: KWS SAAT SE & Co. KGaA (deutsch)
14.05.2024 | 07:00:58 (dpa-AFX)
EQS-News: KWS mit deutlichem Wachstum bei Umsatz und Ergebnis nach den ersten neun Monaten 2023/2024 (deutsch)
30.04.2024 | 15:13:36 (dpa-AFX)
ROUNDUP: KWS Saat erhöht Prognose - Aktie zieht an
30.04.2024 | 12:15:36 (dpa-AFX)
KWS Saat erhöht Prognose

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-wertpapiere-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.