•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Aktien-Trading / 02.04.2024 | 16:53:54 Werbung

SCHOTT Pharma - Hype bei neuen Adipositas-Präparaten sorgt für starke Aussichten im Kerngeschäft!

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Der Siegeszug bei GLP-I-Präparaten zur Behandlung von Adipositas und Diabetes-Typ-II beschert nicht nur Pharmaherstellern wie Novo Nordisk oder Eli Lilly dank Blockbustern wie Wegovy, Ozempic oder Mounjaro Rekordergebnisse. Auch Zulieferer wie SCHOTT Pharma können vom Hype bei neuen Adipositas-Präparaten wie Wegovy & Co stark profitieren, zumal die Mainzer bei den hierfür benötigten Pen-Injektionssystemen zu den führenden Anbietern gehören.

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Pharmaverpackungs-Spezialist mit breit aufgestelltem Portfolio!

Die Mainzer Pharmaverpackungs-Spezialist gehört zu den innovativsten Herstellern der gesamten Branche. Seit mehr als 100 Jahren entwickelt SCHOTT Pharma fortschrittliche Lösungen und Services für die weltweite Pharma- und Biotech-Industrie. Das Portfolio von SCHOTT Pharma reicht von vorfüllbaren Spritzen, Karpulen, Fläschchen und Ampullen bis hin zu Analyse-, Entwicklungs- sowie Fill-and-Finish-Services für Pharmaunternehmen und Biotechfirmen. Stark aufgestellt ist SCHOTT Pharma vor allem bei Verpackungs- und Drug-Delivery-Lösungen für neue Medikamente- und Wirkstoffklassen. So ist SCHOTT Pharma einer der führenden Anbieter für Verpackungs- und Injektionslösungen für mRNA-Impfstoffe und -Medikamente, womit man sich als Zulieferer in einem spannenden neuen Wachstumsfeld positioniert hat. Dabei deckt man die gesamte Produkt-Kette im gesamten mRNA-Lebenszyklus ab, Neben Spezial-Glasfläschchen, die für die Lagerung und den Transport von mRNA-Impfstoffen und -medikamenten verwendet werden, offeriert SCHOTT Pharma mit vorfüllbaren syriQ Glas Spritzen oder TOPPAC-Polymer Spritzen die sich bei Temperaturen von bis zu -50 bzw. -80 C bewährt haben, die passenden Lösungen zur Medikamentenverabreichung. 


Wegovy & Co sorgt bei SCHOTT Pharma für Schwung!
Eigentlicher Wachstumstreiber sind derzeit Pen-Injektions-Systeme für die neue Wirkstoff-Klasse der GLP-I-Agonisten, die derzeit bei der Behandlung von Diabetes-Typ-II und vor allem bei Adipositas aktuell einen wahren Hype erleben. So verzeichnen Adipositas-Präparate wie Wegovy oder Zepbound kräftige Zuwächse, da sich mit dem vor allem bei Stars und Sternchen beliebten Abnehm-Präparaten das Gewicht binnen weniger Wochen deutlich reduzieren lässt. Da mit der Markteinführung von Adipositas-Präparaten in Pillenform wohl bis auf Weiteres nicht zu rechnen sein dürfte, bieten sich für SCHOTT Pharma als einem der führenden Hersteller von so genannten Pen-Injektionssystemen für Wegovy & Co auch mittelfristig exzellente Wachstumschancen. Denn laut Studien einiger renommierter Analystenhäuser dürfte der Markt für Adipositas-Präparate bis zum Dekadenende auf mehr als 100 Mrd. USD anwachsen. 


SCHOTT Pharma überrascht mit starken Q1-Zahlen!
Operativ konnte SCHOTT Pharma zuletzt in Q1 mit einem sehr starken Ergebnis überzeugen. Demnach verbesserte sich der bereinigte operative Gewinn (EBITDA) unerwartet deutlich von 63 auf 73 Mio. Euro (Konsens: 67,5 Mio. Euro), während man beim wechselkursbereinigten Umsatz einen Anstieg von 8% auf 232 Mio. Euro (Konsens: 229 Mio. Euro) verbuchen konnte. Profitieren konnte man vor allem von deutlichen Zuwächsen bei so genannten High Value-Lösungen, wobei man hier mit einem Umsatzplus von 53% aufwarten konnte. Die entsprechende EBITDA-Marge lag mit 27,9% in etwa auf Vorjahresniveau. Unter dem Strich überzeugte SCHOTT Pharma beim Nettoergebnis mit einem Anstieg von 38 auf 45 Mio. Euro, während der Gewinn je Aktie von 25 auf 29 Cent verbessert werden konnte. 


Gewinnwachstum sollte sich trotz hoher Investitionen weiter beschleunigen!
Für das laufende Fiskaljahr rechnet SCHOTT Pharma mit einem organischen Umsatzwachstum von 9 bis 11%, während die bereinigte EBITDA-Marge im Bereich des Vorjahresniveaus (26,6%) trotz hoher Investitionen in den Bau neuer Produktionsstandorte erwartet wird. So entsteht derzeit am neuen US-Standort in Wilson im US-Bundesstaat North Carolina ein für insgesamt 340 Mio. Euro neues Werk, in dem ab Ende 2024 ua Pen-Injektionssysteme für GLP-I-Präparate zur Behandlung von Adipositas- und Diabetes-Typ-II hergestellt werden sollen. Auch mittelfristig rechnet der Analystenkonsens bei SCHOTT Pharma mit einem nachhaltigen Gewinnwachstum. Zwar dürften im laufenden Jahr hohe Investitionen in den Ausbau der Produktionskapazitäten für Verpackungslösungen für mRNA- und GLP-I-Injektionslösungen belasten, weshalb der Gewinn je Aktie laut Schätzungen von FactSet lediglich bei 1,00 Euro erwartet wird. In 2025 dürfte der Gewinn je Aktie bereits bei 1,25 Euro/Aktie liegen, während für 2026 bereits ein EPS von 1,54 Euro erwartet wird. 

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long Optionsschein SCHOTT Pharma

Anleger, die von einer positiven Geschäftsentwicklung des Unternehmens SCHOTT Pharma AG & CO KGaA ausgehen, könnten als Alternative zu einem Direktinvestment mit einem Endlos-Turbo Long Optionsschein der DZ BANK bezogen auf die SCHOTT Pharma AG & CO KGaA-Aktie (Basiswert) auf ein solches Szenario setzen (z.B. WKN DW0VKV). Mit Endlos-Turbo Long Optionsscheinen können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert ein Endlos-Turbo Long Optionsschein auf kleinste Kursbewegungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Da die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in voller Höhe zurückgezahlt wird. Sollte der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit eines Endlos-Turbo Long Optionsscheins auf oder unter der sog. Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo long Optionsschein wertlos. Die Knock-Out-Barriere wird täglich angepasst. Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu. Ein Endlos-Turbo long Optionsschein hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann einen Endlos-Turbo long Optionsschein an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen.

 

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger bei einem Endlos-Turbo long Optionsschein mit Basiswert SCHOTT Pharma AG & CO KGaA -Aktie, wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens SCHOTT Pharma AG & CO KGaA zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 02.04.2024, DZ BANK AG / Online-Redaktion

 

 

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK http://www.dzbank-derivate.de/DW0VKV (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-derivate.de veröffentlicht und können unter http://www.dzbank-derivate.de/DW0VKV (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch den Redakteur dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Angaben zu künftigen Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche künftige Wertentwicklung. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

 

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 3)

News / SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA Inhaber-Aktien o.N.

16.07.2024 | 10:00:32 (dpa-AFX)
EQS-News: Subkutane Selbstmedikation fördern: SCHOTT Pharma bringt vorsterilisierte großvolumige Karpulen für tragbare Injektoren auf den Markt (deutsch)

Subkutane Selbstmedikation fördern: SCHOTT Pharma bringt vorsterilisierte großvolumige Karpulen für tragbare Injektoren auf den Markt

^

EQS-News: SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Markteinführung

Subkutane Selbstmedikation fördern: SCHOTT Pharma bringt vorsterilisierte

großvolumige Karpulen für tragbare Injektoren auf den Markt

16.07.2024 / 10:00 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Subkutane Selbstmedikation fördern: SCHOTT Pharma bringt vorsterilisierte

großvolumige Karpulen für tragbare Injektoren auf den Markt

16. Juli 2024, Deutschland, Mainz

* Die neuen vorsterilisierten 10 ml-Karpulen von SCHOTT Pharma eignen sich

insbesondere zur Aufbewahrung hochsensibler Biologika, die u.a. zur

Behandlung von Krebs, Stoffwechselstörungen,

Herz-Kreislauf-Erkrankungen, genetischen Störungen und immunologischen

Erkrankungen eingesetzt werden.

* Dank ihrer Kompatibilität mit Injektionssystemen können sich Patienten

die Medikamente zu Hause selbst verabreichen, was den Komfort für die

Patienten erhöht und die Kosten für das Gesundheitssystem senkt.

* In Kombination mit Ypsomeds tragbarem Injektor YpsoDose ist das fertig

montierte System das erste auf dem Markt, das vorgefüllt und

einsatzbereit ist, und dadurch die Arbeitsschritte vor der Anwendung

deutlich reduziert.

SCHOTT Pharma, ein Pionier für pharmazeutische Aufbewahrungs- und

Verabreichungssysteme, erweitert seine vorsterilisierte, Ready-to-Use (RTU)

Plattform um 10 ml RTU-Karpulen. Diese großformatige Lösung wurde speziell

für die sichere Aufbewahrung und Verabreichung von hochsensiblen Biologika

entwickelt. Die Medikamente werden zur Behandlung zahlreicher Krankheiten

wie zum Beispiel Krebs, Stoffwechselstörungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen,

genetischen Störungen und immunologischen Erkrankungen verwendet. Durch die

Partnerschaft mit dem Gerätehersteller Ypsomed sind die neuen RTU-Karpulen

von SCHOTT Pharma mit dem Injektionssystem YpsoDose kompatibel. Das fertig

montierte Gerät ist das erste auf dem Markt, das vorgefüllt und

einsatzbereit ist, wodurch deutlich weniger Arbeitsschritte vor der

Anwendung notwendig sind. "Mit unseren großvolumigen vorsterilisierten

Karpulen unterstützen wir aktiv Pharmaunternehmen, die die Verabreichung von

Medikamenten von der intravenösen Infusion auf die subkutane Injektion

umstellen", sagt Andreas Reisse, CEO von SCHOTT Pharma. "Damit ermöglichen

wir es Patienten, sich auch große Mengen an Medikamenten eigenständig zu

verabreichen, was für sie eine deutliche Erleichterung ist. Indem wir den

Wechsel zu Homecare-Lösungen unterstützen, tragen wir auch dazu bei, die

Kosten des Gesundheitssystems zu reduzieren." Die RTU-Karpulen mit dem Namen

cartriQ® sind für Humanarzneimittel ("for human use", kurz FHU) erhältlich

und werden in St. Gallen, Schweiz, hergestellt.

Derzeit befinden sich mehr als 6.200 Medikamente in der Entwicklung, ca. 80

% davon sind Biologika1. Diese Medikamente weisen in der Regel eine komplexe

Molekularstruktur auf und müssen, um ihre Stabilität zu bewahren und sicher

verabreicht werden zu können, in zuverlässigen Aufbewahrungslösungen

gelagert werden. Das gilt insbesondere auch für Biologika mit hoher

Viskosität oder solche, die in großen Mengen injiziert werden. Dank der

Fortschritte in der Biologika-Forschung und Innovationen im Bereich der

Verabreichungssysteme können heute bereits eine Reihe von Therapien subkutan

verabreicht werden. Dadurch wird die Anwendung für Patienten angenehmer und

die Verbreitung dieser Behandlungsform wächst.

"Unsere Zusammenarbeit mit SCHOTT Pharma baut auf einer langjährigen,

vertrauensvollen Partnerschaft auf. Indem wir die bewährte Kompatibilität

unseres Injektors mit den neuen großvolumigen RTU-Karpulen von SCHOTT Pharma

sicherstellen, rücken wir die Bedürfnisse der Patienten in den Vordergrund

und ermöglichen ihnen den größtmöglichen Komfort", ergänzt Reto Jost,

Category Lead Large Volume Injectors bei Ypsomed. Gleichzeitig profitieren

Pharmaunternehmen von einer getesteten und vorvalidierten Lösung, die die

Markteinführung von lebensrettenden Medikamenten deutlich beschleunigt.

Erweiterung des Portfolios an hochwertigen Lösungen

Als Teil der SCHOTT iQ® Plattform werden cartriQ® RTU-Karpulen in einer

standardisierten Nest- und Tub-Konfiguration geliefert, die die

Produktqualität gewährleistet und die Effizienz für Pharmaunternehmen in der

Abfüllung erhöht. Ein spezieller Dampfsterilisationsprozess gewährleistet

dabei ein hohes Maß an Sterilität und Nachhaltigkeit, denn durch den Dampf

kann das in der Industrie üblicherweise verwendete Ethylenoxid vermieden

werden. Darüber hinaus ist cartriQ® die erste Karpule auf dem Markt, die

über eine in den Bördelverschluss integrierte Sterilbarriere verfügt, sodass

ein händisches Abwischen vor der Verwendung nicht mehr erforderlich ist.

Dies reduziert die Arbeitsschritte für Patienten oder das medizinische

Personal, wodurch Zeit gespart und das Fehlerrisiko verringert werden kann.

Das Produkt ist Teil des Portfolios an High-Value-Lösungen (HVS) von SCHOTT

Pharma, was die strategische Ausrichtung des Unternehmens auf HVS weiter

stärkt.

1 Quelle: Globaldata, Mai 2024

Über SCHOTT Pharma

Gesundheit ist entscheidend. Deshalb entwickelt SCHOTT Pharma

wissenschaftlich fundierte Lösungen, die gewährleisten, dass Medikamente für

Menschen auf der ganzen Welt sicher und einfach zu verwenden sind. Das

Portfolio umfasst Aufbewahrungs- und Verabreichungssysteme für Medikamente,

etwa vorfüllbare Spritzen aus Glas und Polymer, Karpulen, Fläschchen und

Ampullen. Über 4.600 Menschen aus über 60 Nationen arbeiten bei SCHOTT

Pharma jeden Tag daran, einen Beitrag zur weltweiten Gesundheitsversorgung

zu leisten. Mit 16 hochmodernen Werken in Europa, Nord- und Südamerika sowie

Asien ist das Unternehmen in allen wichtigen Pharma-Märkten vertreten. Über

1.000 eigens entwickelte Patente und Technologien und ein modernes

R&D-Zentrum in der Schweiz unterstreichen den Innovationsfokus des

Unternehmens. Die SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA hat ihren Hauptsitz in Mainz

und ist im SDAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet. Sie ist Teil

der SCHOTT AG, einem Unternehmen der Carl-Zeiss-Stiftung. In diesem Sinne

setzt sich SCHOTT Pharma nachhaltig für Gesellschaft und Umwelt ein und hat

sich verpflichtet bis 2030 klimaneutral zu werden. Die 30 führenden

Pharmahersteller injizierbarer Medikamente und insgesamt über 1.800 Kunden

arbeiten mit SCHOTT Pharma zusammen. Im Geschäftsjahr 2023 erzielte das

Unternehmen einen Umsatz von 899 Millionen Euro. Weitere Informationen unter

www.schott-pharma.com

Pressekontakt

Joana Kornblum

Media Relations

Tel.: +49 151/29223552

E-Mail: joana.kornblum@schott.com

Jasko Terzic, CFA

Senior Manager Investor Relations

E-Mail: ir.pharma@schott.com

---------------------------------------------------------------------------

16.07.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate

News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA

Hattenbergstraße 10

55122 Mainz

Deutschland

ISIN: DE000A3ENQ51

WKN: A3ENQ5

Indizes: SDAX

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,

München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Wiener Börse

EQS News ID: 1946599

Ende der Mitteilung EQS News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1946599 16.07.2024 CET/CEST

°

02.07.2024 | 12:05:03 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank hebt Ziel für Schott Pharma auf 37 Euro - 'Buy'
27.06.2024 | 12:05:29 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Schott Pharma erholt - Bestätigung der Jahrestziele kommt gut an
27.06.2024 | 11:14:44 (dpa-AFX)
Schott Pharma baut Produktion aus - USA im Fokus
27.06.2024 | 07:00:34 (dpa-AFX)
EQS-News: SCHOTT Pharma setzt Wachstumskurs im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2024 fort (deutsch)
14.06.2024 | 12:58:37 (dpa-AFX)
EQS-News: Erweiterung der Produktion von vorfüllbaren Glasspritzen: SCHOTT Pharma eröffnet hochmoderne Produktionsstätte im ungarischen Lukácsháza (deutsch)
21.05.2024 | 15:05:03 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Deutsche Bank Research senkt Ziel für Schott Pharma - 'Buy'

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-wertpapiere-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.