•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Anlage-Spezial KI / Archiv: 15.05.2024 | 14:47:43 Werbung

ARM Holdings: Ein eigener KI-Chip sorgt für Fantasie!

Felix Schröder
Redakteur Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

ARM Holdings ist ein führendes Technologieunternehmen, das für die Entwicklung von Arm-Prozessorarchitekturen bekannt ist. Diese Prozessoren werden in einer Vielzahl von Geräten verwendet.

Felix Schröder
Redakteur Felix Schröder

Produktmanager bei der DZ BANK

Rekordumsätze und die Prognoseerhöhung ließen die Aktie von ARM Holdings PLC im Februar um über 50 % anspringen. Im Anschluss kam die Aktie wieder deutlich zurück. Da etwa 35 % der gesamten Lizenzeinnahmen von ARM aus dem Smartphonebereich stammen, hatte das Unternehmen von der Erholung des Smartphonemarktes profitiert. Da jedoch 65 % aus Märkten außerhalb des Mobilfunksektors stammen, sieht das Management aufgrund von Marktanteilssteigerungen großes Potenzial. 

 

Starkes Wachstum im Lizenzgeschäft

ARM treibt derzeit sein beispielloses Wachstum im Lizenzgeschäft voran, vor allem durch die Ausweitung des Geschäfts auf verschiedene Märkte wie Infrastruktur, Automobil, Client-PCs und Smartphones. Darüber hinaus war der Rückenwind durch die KI ein wesentlicher Treiber für dieses Wachstum. Das signifikante Wachstum von 60 % im Q4 bei den Lizenzeinnahmen von ARM war auf mehrere Faktoren zurückzuführen. Dieses war eine Auswirkung der erhöhten F&E-Investitionen, um die riesige Chance zu nutzen, die in der KI steckt. Erstens haben die Nachfrage nach KI und die Notwendigkeit, Hardware-Designs schnell zu aktualisieren, um den Anforderungen neuer KI-Workloads gerecht zu werden, zu einem enormen Anstieg der Lizenzierungsaktivitäten von ARM geführt. Die CPUs von ARM stellen die größte installierte Basis der Welt dar und werden von über 70 % der Weltbevölkerung genutzt, daher auch von KI-Workloads, die von Edge-Geräten bis hin zu Trainingsrechenzentren reichen. Die Fähigkeit des Unternehmens, in Märkte vorzudringen, die KI, ein umfangreiches Anwendungsökosystem und eine breite Betriebssystemunterstützung erfordern, spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle.

 

Neuer KI-Chip ab 2025

Berichten zufolge arbeitet ARM jetzt an der Entwicklung eigener Chips für Künstliche Intelligenz und plant, den ersten Prototypen bis zum Frühjahr 2025 zu bauen. Der Halbleiterentwickler könnte eine Abteilung für KI-Chips einrichten und plant, im Herbst nächsten Jahres mit der Massenproduktion zu beginnen, die von Vertragsherstellern übernommen werden soll. Nachdem die Massenproduktion angelaufen ist, könnte die Abteilung in eine separate Einheit ausgegliedert werden. Das sorgt für weitere Fantasie.

 

Die Diversifizierungsstrategie wird weiter umgesetzt

Im letzten Quartal hatte ARM von seiner Diversifizierungsstrategie profitiert. Google hatte seinen Axion-Prozessor auf ARM-Basis angekündigt, einen kundenspezifischen Chip für das Rechenzentrum. Die Gründe für ARM lagen wohl vor allem auf der Recheneffizienz, aber auch der Möglichkeit, nicht nur einen hochleistungsfähigen Chip zu bauen, sondern auch auf der Leistungsfähigkeit und den geringen Gesamtbetriebskosten (TCO). ARM hatte auch seine allerersten Lösungen für autonomes Fahren auf der Basis von v9 angekündigt. Die Einführung der ARM-v9-Architektur hatte eine neue Ära für das Unternehmen eingeläutet: eine weltweit verbreitete Plattform für sicheres KI-gesteuertes Computing. Das Unternehmen bringt die v9-Leistung jetzt in den Automobilsektor mit erweiterten Funktionen wie funktionaler Sicherheit. Das Management erwartet ein enormes Wachstum in diesem Bereich. Außerdem hatte das Unternehmen den Ethos-U8 für IoT-basierte Designs eingeführt. Auch im PC-Bereich schätzt das Management das Wachstumspotenzial in den nächsten Jahren sehr positiv ein, insbesondere das Wachstum des Windows-on-ARM-Segments. Das ARM-Ökosystem könnte in den nächsten zwei, drei Jahren einen beträchtlichen Marktanteil erobern, basierend auf der hohen Leistung, der Akkulaufzeit und der Tatsache, dass man ein Hochleistungsgerät ohne Lüfter bauen kann. 

 

Weitere Umsatzbeschleunigung erwartet

Das Management ist sehr zuversichtlich, was die Wachstumsaussichten für das kommende Jahr angeht. Im vergangenen Jahr lag das Umsatzwachstum bei über 20 %, dieses soll in diesem und in den kommenden Jahren noch höher ausfallen. ARM hatte 20 Jahre gebraucht, um den Umsatz auf 1 Mrd. USD zu hieven, bis zur 2-Mrd.-USD-Marke waren es noch zehn Jahre. Nach nur zwei Jahren wurde nun die 3-Mrd.-USD-Grenze überschritten. In diesem Jahr soll der Umsatz dann bei über 4 Mrd. USD landen. In den kommenden Jahren soll der Gewinn je Aktie jährlich über 20 % zulegen, das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf Basis der Factset-Daten von rund 162 wirkt allerdings schon teuer. Doch die Entwicklung eigener KI-Chips könnte nun für weitere Fantasie sorgen. Die Aktie kann wieder deutlich zulegen.

 

Trading-Idee: Endlos-Turbo Long Optionsschein auf ARM Holdings PLC (ADR)

Anleger, die von einer positiven Geschäftsentwicklung des Unternehmens ARM Holdings PLC (ADR) ausgehen, könnten als Alternative zu einem Direktinvestment mit einem Endlos-Turbo Long Optionsschein der DZ BANK bezogen auf ARM Holdings PLC (ADR) (Basiswert) auf ein solches Szenario setzen (z.B. WKN DJ89VC). Dieses Produkt ist nicht währungsgesichert. Die Entwicklung des EUR / USD-Wechselkurses hat damit Auswirkungen auf die Höhe des in EUR zahlbaren Rückzahlungsbetrags. Mit Endlos-Turbo Long Optionsscheinen können Anleger überproportional an allen Kursentwicklungen des zugrunde liegenden Basiswerts partizipieren. Aufgrund der Hebelwirkung reagiert ein Endlos-Turbo Long Optionsschein auf kleinste Kursbewegungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Da die Wertentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts im Laufe der Zeit schwanken oder sich nicht entsprechend den Erwartungen des Anlegers entwickeln kann, besteht das Risiko, dass das eingesetzte Kapital nicht in voller Höhe zurückgezahlt wird. Sollte der Kurs des zugrunde liegenden Basiswerts an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit eines Endlos-Turbo Long Optionsscheins auf oder unter der sog. Knock-Out-Barriere notieren (Knock-out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo long Optionsschein wertlos. Die Knock-Out-Barriere wird täglich angepasst. Ansprüche aus dem zugrunde liegenden Basiswert (z.B. Dividenden, Stimmrechte) stehen dem Anleger nicht zu. Ein Endlos-Turbo long Optionsschein hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann einen Endlos-Turbo long Optionsschein an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen.

 

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger bei einem Endlos-Turbo long Optionsschein mit Basiswert ARM Holdings PLC (ADR), wenn der Kurs der Aktie des Unternehmens ARM Holdings PLC (ADR) zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihren Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 15.05.2024, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-wertpapiere.de/DJ89VC (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-wertpapiere.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-wertpapiere.de/DJ89VC (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch den Redakteur dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Angaben zu künftigen Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche künftige Wertentwicklung. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 5)

Endlos Turbo Long 74,4143 open end: Basiswert ARM Holdings PLC (ADR)

DJ89VC / //
Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
DJ89VC // Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
8,20 EUR
Geld in EUR
8,22 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 163,34 USD
Quelle : NASDAQ , 00:51:28
  • Basispreis
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    74,4143 USD
  • Abstand zum Basispreis in % 54,44%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    74,4143 USD
  • Abstand zum Knock-Out in % 54,44%
  • Hebel 1,83x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10

News / ARM Holdings PLC (ADR)

09.05.2024 | 20:00:41 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Dämpfer für ARM - Aktienkurs schwankt

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Anleger von Arm <US0420682058> haben am Donnerstag nach anfänglicher Enttäuschung über den Ausblick nur vorübergehend mehr Zuversicht gewonnen. Nach hohen Verlusten von fast acht Prozent im frühen Handel und einem anschließenden Dreh ins Plus notierten die Papiere zuletzt wieder 1,5 Prozent tiefer auf 104,49 US-Dollar. Der Chip-Entwickler, dessen Technik in praktisch allen Smartphones steckt, blieb mit der Umsatzprognose für sein gerade begonnenes Geschäftsjahr unter den Börsenerwartungen.

Die 21-Tage-Linie für den kurzfristigen Trend erweist sich nun als zäher Widerstand für die Arm-Papiere. Der Erholungstrend der letzten drei Wochen ist in Gefahr. Seit Jahresbeginn steht zwar noch immer ein Zuwachs von 39 Prozent zu Buche. Nach dem Kursfeuerwerk von Anfang Februar, das die Aktien bis auf 164 Dollar hatte steigen lassen - angefacht von der Hoffnung auf künftig hohe Gewinne bei Chipkonzernen durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) - sind die Anleger mittlerweile aber etwas mehr auf dem Boden der Tatsachen angekommen. Ein trüber Ausblick macht sie stutzig, weil er als Vorbote für eine Abschwächung des KI-Hypes gewertet werden könnte.

So gaben am Donnerstag auch die Anteile des KI-Vorzeigeunternehmens Nvidia <US67066G1040> nach, zuletzt um 1,6 Prozent auf gut 889 Dollar. Für länger in Nvidia investierte Anleger ist das zu verschmerzen, haben die Titel doch allein in diesem Jahr schon wieder rund 80 Prozent gewonnen und sich auch von ihrem vor drei Wochen markierten Zwischentief längst wieder erholt.

Arm stellte nun für das bis Ende März 2025 laufende Geschäftsjahr Erlöse zwischen 3,8 und 4,1 Milliarden Dollar in Aussicht. Das wäre ein deutliches Plus im Vergleich zu den 3,23 Milliarden Dollar im vergangenen Geschäftsjahr, die bereits ein Wachstum von 21 Prozent darstellten. Allerdings hatten Analysten mit einer etwas besseren Prognose gerechnet, unter anderem weil Arm stärker in Rechenzentren Fuß fassen will. Prozessoren dafür sind besonders lukrativ für den Chipdesigner, da sie Abgaben für gleich mehrere Rechenkerne bringen.

Analyst Harlan Sur von JPMorgan bleibt für Arm aber optimistisch. Den Jahresausblick hält er für konservativ. Er betonte zudem, dass das mehrjährige Wachstumsprofil aufgrund höherer Lizenz-Einnahmen und der Aktivitäten im Bereich Künstlicher Intelligenz stark sei. Sein Kursziel stockte Sur von 100 auf 115 Dollar auf. Das Anlagevotum "Overweight" hat Bestand./ajx/so/he

09.05.2024 | 06:02:39 (dpa-AFX)
Arm bleibt mit Jahresprognose unter Erwartungen - Aktie fällt
12.02.2024 | 22:52:00 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 2: Nvidia zeitweise wertvoller als Amazon - Hype auch um ARM
12.02.2024 | 20:23:48 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: ARM in drei Handelstagen mehr als verdoppelt
08.02.2024 | 22:42:46 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: KI-Boom katapultiert Aktie von Chipdesigner Arm in Rekordhöhen
08.02.2024 | 20:25:12 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: KI-Boom katapultiert Aktie von Chipdesigner Arm in Rekordhöhen
08.02.2024 | 06:16:46 (dpa-AFX)
Chipfirma Arm profitiert von KI-Geschäft

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-wertpapiere-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.