•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Idee der Woche / Archiv: 04.06.2024 | 13:23:03 Werbung

Infineon - Chipboom sorgt für glänzende Aussichten!

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Infineon bietet eine vielversprechende Story im Chip- und Halbleitersegment, zumal die Münchener gerade in Schlüsselsegmenten wie Automotive-Chips oder Chip- und Sensoriklösungen für Solar- und Windkraftanlagen stark positioniert sind. Auch fundamental ist Infineon mit einem KGV 24/25e von 16,6 attraktiv bewertet.

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Infineon -Nachfrageschwäche sorgt im Q2 für Bremsspuren!

Infineon hatte zuletzt, wie viele andere Schwergewichte aus dem Chip- und Halbleitersektor, unter dem weiterhin herausfordernden Marktumfeld zu leiden. Angesichts der weiterhin trüben Konsumnachfrage hatte man zuletzt erwartungsgemäß unter rückläufigen Absätzen bei Chips und Sensoriklösungen für Smartphones und PCs zu leiden. Auch im Kerngeschäft mit Automotive-Chips lief es trotz der zuletzt insgesamt robusten Autoabsätze bei Infineon weniger rund als erhofft, zumal viele Kunden auch hier weiterhin auf hohen Lagerbeständen sitzen. Entsprechend musste man im abgelaufenen Q2 gegenüber dem Vorquartal einen deutlicheren Umsatz- und Ergebnisrückgang quittieren. So musste man bei den Umsatzerlösen einen sequenziellen Rückgang von 3,7 auf 3,6 Mrd. Euro ausweisen, während das operative Segmentergebnis mit 707 Mio. Euro deutlich unter Vorquartal (831 Mio. Euro) gelegen hatte. Damit konnte Infineon immerhin die Konsenserwartungen, die beim operativen Segmentergebnis einen deutlich stärkeren Rückgang auf 651 Mio. Euro vorgesehen hatten, deutlich übertreffen. Allerdings hatte die bereinigte operative Segmentergebnismarge im Q2 mit 19,5 % deutlich unter Vorjahresniveau (22,4 %) gelegen.

 

Infineon erwartet weiter trübe Aussichten und revidiert Jahresprognose nach unten - Sparprogramm soll Margen verbessern!

Nach dem schwachen Abschneiden in den ersten sechs Monaten revidierte Infineon im Anschluss angesichts der weiterhin trüben Aussichten im Kerngeschäft seine Prognose erneut nach unten, nachdem man die Jahresprognose bereits nach dem 1. Quartal nach unten revidiert hatte. So rechnet Infineon für das laufende Fiskaljahr nunmehr mit einem Umsatz im Bereich von 15,1 Mrd. Euro (+/- 500 Mio. Euro), während die bereinigte Segmentergebnismarge bei knapp 20 % erwartet wird. Zuvor hatte Infineon einen Gesamtumsatz von 16 Mrd. Euro sowie eine bereinigte Segmentergebnismarge im niedrigen bis mittleren 20-%-Bereich in Aussicht gestellt. Angesichts des weiterhin herausfordernden Marktumfelds kündigte CEO Jochen Hanebeck im Anschluss ein umfangreiches Sparprogramm an. Durch Restrukturierungen und Stellenstreichungen will Infineon seine Kostenbasis weiter optimieren. Dabei peilt man im Zuge der Umsetzung des angekündigten Optimierungsprogramms "Step Up" jährliche Einsparungen im hohen dreistelligen Millionenbereich an.

Infineon profitiert von Ökostromwende und Siegeszug der Elektromobilität!

Trotz der kurzfristig eher durchwachsenen Aussichten bieten sich für Infineon mittelfristig interessante Perspektiven, zumal der Halbleiterhersteller von zahlreichen Megatrends profitiert. Vor allem im Zuge des weiter forcierten Ökostromausbaus kann sich der Münchener Branchenprimus gute Chancen ausrechnen, zumal man hier unter dem neu formierten Geschäftsbereich "Green Energy Power"-Solutions eine breite Palette an Chip- und Leistungshalbleitern für Wind- und Solaranlagen anbietet. So liefert Infineon unter anderem Hochleistungstransistoren und Microcontroller und Leistungshalbleiterlösungen für die Umwandlung von Gleichstrom in Wechselstrom. Auch bei Leistungshalbleitern für Solarwechselrichter und Energiespeicherlösungen gehört Infineon zu den führenden Anbietern, wobei u.a. der US-Solarwechselrichterhersteller Solaredge und andere Branchengrößen zum Kundenkreis des Halbleiterherstellers gehören. Gut aufgestellt ist Infineon auch im Megamarkt für Elektromobilität. Dank der Übernahme des US-Herstellers Cypress Semiconductor konnte Infineon sein Angebot bei Leistungshalbleitern und Sensoriklösungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge deutlich ausbauen und deckt hier u.a. mit Hauptwechselrichtern, Inverter- und Konverterlösungen, Gleichstromwandlern sowie Leistungshalbleitern und Microcontrollern viele Schlüsselsegmente ab. Dank seiner breit diversifizierten Produktpalette ist Infineon ein gefragter Zulieferer für Elektrofahrzeuge und Hybridmodelle. Unter anderem vertrauen BMW, Mercedes-Benz, BYD oder Hyundai auf die Expertise des Münchener Chipherstellers. Mit Xiaomi konnte Infineon kürzlich einen prominenten Neukunden präsentieren, wobei Infineon Hybridpack Drive G2 Coolsic 1200 V.-Leistungsmodule sowie Microcontroller und andere Komponenten für das kürzlich vom chinesischen Smartphonehersteller Xiaomi vorgestellte Elektroauto „Xiaomi SU7 Max" liefert.

 

Investitionsoffensive bei SiC-Leistungshalbleitern sollte sich für Infineon bezahlt machen!

Gut ins Konzept passt in diesem Zusammenhang der von Infineon im vergangenen Jahr angekündigte Ramp-Up der Produktion bei so genannten Siliziumkarbid-Chips (SiC) an den beiden Infineon-Standorten Kulim in Malaysia und Villach in Österreich. Die zusätzlichen Investitionen in Höhe von knapp 5 Mrd. Euro sollten sich für Infineon langfristig auszahlen, zumal die Nachfrage bei SiC-Leistungshalbleitern deutlich anzieht. SiC-Leistungshalbleiter weisen im Vergleich zu herkömmlichen Silizium-Chiplösungen aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften eine deutlich höhere elektrische Leitfähigkeit auf, was enorme Vorteile in puncto Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz mit sich bringt. Damit eignen sich SiC-Leistungshalbleiter vor allem für E-Autos und Hybridfahrzeuge, da sich damit die durchschnittliche Reichweite von Elektrofahrzeugen um bis zu 15 % erhöhen lässt. Eine wichtige Rolle spielen SiC-Halbleiterlösungen auch bei der Ökostromwende. Denn der Einsatz von SiC-Halbleitern sorgt bei Photovoltaik- und Windkraftanlagen nicht nur für mehr Effizienz und eine höhere Stromausbeute. Auch bei intelligenten Stromnetzen, so genannten Smart-Grids, spielen SiC-Leistungshalbleiter eine wichtige Rolle, da sich dank der überlegenen elektrischen Leitfähigkeit Leistungsverluste beim Ausgleich von Spitzenlasten erheblich minimieren lassen.

 

Infineon überzeugt mit attraktiver Bewertung!

Trotz des kurzfristig herausfordernden Marktumfelds bleiben die Aussichten bei Infineon im operativen Kerngeschäft vielversprechend. Da sich die Konsumnachfrage in vielen wichtigen Endmärkten seit Jahresbeginn wieder deutlich erholt, dürfte auch das Geschäft bei der Infineon-Sparte Power & Sensor Systems, das Komponenten für PCs, Notebooks, Unterhaltungselektronik, batteriebetriebene Geräte sowie Smartphones liefert, nach der Wachstumsdelle im 1. Halbjahr wieder deutlich anziehen. Auch im Kerngeschäft mit Chip- und Sensoriklösungen für den Automotive-Bereich, das zuletzt vor allem im E-Autosegment mit höheren Umsatzerlösen überzeugt hatte, bleiben die Wachstumsaussichten trotz des weiter anhaltenden Preisdrucks weiter intakt. Daher hat Infineon nicht zuletzt dank der eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen gute Chancen, ab dem kommenden Fiskaljahr wieder auf den Wachstumspfad zurückzukehren. Entsprechend rechnet der Analystenkonsens für 2024/25 mit einem EPS von 2,29 Euro, womit das KGV auf 16,6 sinken würde.

 

Produktidee: Bonus-Zertifikat mit Cap auf Infineon Technologies AG

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Bonus-Zertifikate mit Cap. Anlegern steht eine Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert Infineon Technologies AG zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Bonus-Zertifikat mit Cap mit der WKN: DQ3KV5, das am 26.06.2026 fällig wird (Rückzahlungstermin). Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird durch den Bonusbetrag bei 50,00 EUR begrenzt.

 

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Jeder Kurs des Basiswerts liegt während der Beobachtungstage (14.05.2024 bis 19.06.2026) (Beobachtungspreis) immer über der Barriere von 25,00 EUR. In diesem Fall erhält der Anleger den Bonusbetrag von 50,00 EUR.

2. Mindestens ein Beobachtungspreis liegt auf oder unter der Barriere. In diesem Fall erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag in EUR, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis entspricht. Der Rückzahlungsbetrag ist jedoch auf den Höchstbetrag von 50,00 EUR begrenzt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Das vorliegend beschriebene Bonus-Zertifikat mit Cap richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 28.03.2025 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert Infineon Technologies AG im Betrachtungszeitraum vom 14.05.2024 bis 19.06.2026 über 25,00 Euro liegen wird.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 04.06.2024, DZ BANK AG / Online-Redaktion

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt
Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-wertpapiere.de/DQ3KV5 (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.

Hinweis auf den Prospekt
Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen Endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-wertpapiere.de veröffentlicht und können unter www.dzbank-wertpapiere.de/DQ3KV5 (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch den Redakteur dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs der Werbemitteilung und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Angaben zu künftigen Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für die tatsächliche künftige Wertentwicklung. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 6)

Bonus Cap 25 2026/06: Basiswert Infineon Technologies

DQ3KV5 / //
Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
DQ3KV5 // Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
34,97 EUR
Geld in EUR
35,27 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 33,100 EUR
Quelle : Xetra , 19.07.
  • Bonus-Schwelle / Bonuslevel 50,00 EUR
  • Bonuszahlung 50,00 EUR
  • Barriere 25,00 EUR
  • Abstand zur Barriere in % 24,47%
  • Barriere gebrochen Nein
  • Bonusrenditechance in % p.a. 19,99% p.a.
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 1,00

News / Infineon Technologies AG

12.07.2024 | 10:15:26 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Kasse machen bei Süss Microtec - Infineon und Aixtron schwach

FRANKFURT (dpa-AFX) - Einige deutsche Werte aus der Halbleiterbranche sind am Freitag der Branchenkorrektur an den US-Börsen gefolgt. Auf beiden Seiten des Atlantiks nahm der Appetit der Anleger für zuletzt stark gestiegene Technologiewerte spürbar ab. Dies galt in Deutschland vor allem für die Aktien des Branchenausrüsters Süss Microtec <DE000A1K0235>, die nach ihrer Rekordjagd um 4,4 Prozent fielen und dabei unter Gewinnmitnahmen litten.

Aber auch bei anderen Branchenwerten machte es sich bemerkbar, dass an der Nasdaq-Börse am Vorabend vor allem die Chipwerte korrigierten, für die zuletzt viel Branchenfantasie eingepreist wurde. Paradebeispiel dafür sind die Aktien von Nvidia <US67066G1040>, die in New York um 5,6 Prozent abgesackt waren.

In Deutschland folgten dieser Schwäche auch die Aktien von Infineon <DE0006231004>, die am Freitag etwa 0,9 Prozent verloren. Im MDax <DE0008467416> sank der Kurs des Anlagenbauers Aixtron <DE000A0WMPJ6> um 1,7 Prozent. In den USA hatte mit Applied Materials <US0382221051> auch ein Branchenausrüster besonders deutlich um mehr als fünf Prozent nachgegeben./tih/jha/

05.07.2024 | 12:42:58 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Aixtron-Aufträge liefern Schwung - Samsung treibt Branche
27.06.2024 | 17:22:52 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Gewinnmitnahmen bei Micron - Kritik an zu hohen Erwartungen
27.06.2024 | 12:30:07 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS: Gewinnmitnahmen bei Micron - Kritik an zu hohen Erwartungen
27.06.2024 | 08:56:50 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Gewinnmitnahmen bei Micron belasten Europas Chip-Aktien kaum
21.06.2024 | 11:23:35 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS: Chipwerte folgen US-Gewinnmitnahmen - Infineon Dax-Schlusslicht
19.06.2024 | 13:11:10 (dpa-AFX)
AKTIEN IM FOKUS 2: Tech-Werte schwächeln - SMA Solar belastet auch Infineon

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-wertpapiere-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.