•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf
Rohstoff-Trading / Archiv: 23.04.2024 | 10:36:45 Werbung

Goldpreis nimmt neues Allzeithoch ins Visier!

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Gold präsentierte sich in den vergangenen Wochen erneut fester. Angesichts der jüngsten Eskalation im Mittleren und Nahen Osten rückte das gelbe Edelmetall als "sicherer Hafen" in Krisenzeiten trotz der Stärke des US-Dollars wieder verstärkt in den Fokus der Investoren. Auch technisch präsentiert sich der Goldpreis unserer Einschätzung nach weiterhin in einer vielversprechenden Verfassung, wobei der Breakout auf ein neues Jahreshoch oberhalb der Marke von 2.400 USD die übergeordnete Trendfortsetzung einleiten dürfte.

Marcus Landau
Redakteur Marcus Landau

Produktmanager bei der DZ BANK

Die Lage: Gold bleibt als Krisenwährung weiter im Fokus!

Nach dem überraschenden Raketenangriff des Iran auf Israel am 13. April legten die Goldpreisnotierungen in der Folge kräftig zu. Auch nach dem mutmaßlichen Gegenschlag Israels auf mehrere Ziele in der iranischen Stadt Isfahan am vergangenen Freitag bleibt die Lage nach wie vor angespannt. Obwohl der mutmaßliche Angriff Israels auf iranisches Territorium in den Staatsmedien beider Länder kaum beachtet wurde, bleibt die Gefahr einer möglichen Eskalation im Mittleren und Nahen Osten nach Einschätzung vieler Experten weiter bestehen. Daneben sorgten auch die nach wie vor bestehenden Inflationsgefahren für Support. Laut US-Notenbankchef Jerome Powell machte die US-Notenbank zwar im Kampf gegen die Inflation weitere Fortschritte. Da das von der Fed postulierte Ziel einer Inflationsrate von 2 % noch längst nicht erreicht ist, rechnen Marktbeobachter nunmehr frühestens ab September mit einer Lockerung der US-Geldpolitik. Damit dürfte das gelbe Edelmetall trotz der rekordhohen Goldpreise als klassischer Inflationsschutz bei privaten und institutionellen Investoren weiter gefragt bleiben. Vor allem in China steht Gold weiterhin hoch im Kurs, wobei laut einer Erhebung des World Gold Councils für den Erwerb von Goldbarren und -münzen im Reich der Mitte teilweise Aufschläge von knapp 26 USD pro Feinunze fällig werden.
 

Zentralbanken bei Gold weiterhin auf der Käuferseite!

Neben seinem Nimbus als "sicherer Hafen" in Krisenzeiten profitierte Gold zuletzt auch von der weiter steigenden Goldnachfrage seitens der internationalen Zentralbanken. Laut einer Erhebung des World Gold Councils erwarben die internationalen Notenbanken im Februar kumuliert netto rund 19 Tonnen des gelben Edelmetalls, nachdem die internationalen Zentralbanken bereits im Januar kumuliert insgesamt 45 Tonnen Gold erworben hatten. Auf dem Spitzenplatz war hier erneut die People‘s Bank of China zu finden, die im Februar erneut 12 Tonnen Gold erworben hatte. Auch Kasachstan und die indische Notenbank stockten ihre Goldreserven im Februar jeweils um 6 Tonnen auf, während die National Bank of Turkey im Februar laut der Erhebung des World Gold Councils weitere 4 Tonnen Gold erworben hatte. Auf der Verkäuferseite waren im Februar die Central Bank of Uzbekistan (12 Tonnen Gold) sowie die Central Bank of Jordan zu finden, die ihre Goldbestände im Februar um 4 Tonnen reduzierte.
 

Trading-Taktik: Der Goldpreis setzte seine übergeordnete Aufwärtsbewegung in den vergangenen Wochen nach dem Überschreiten der Marke von 2.200 USD Ende März zuletzt dynamisch fort. Gelingt der Breakout aus der mehrwöchigen engen Seitwärtsrange auf ein neues Allzeithoch oberhalb der Marke von 2.400 USD, sollte Gold seine übergeordnete Aufwärtsbewegung weiter fortsetzen. Es bietet sich an, den Stop-Loss bei bestehenden Long-Positionen auf 2.150 USD nachzuziehen.

Mit Blick auf die aktuelle Entwicklung des Rohstoffs Gold Future Contract (Basiswert) könnte sich als Alternative zu einem Direktinvestment der Endlos-Turbo Long der DZ BANK (WKN: DQ1RUB) auf den Gold Future Contract-Rohstoff anbieten. Der Endlos-Turbo Long richtet sich an Anleger, die überproportional (gehebelt) an einer Kursentwicklung des Gold-Future Contract-Rohstoffs oberhalb der Knock-Out-Barriere partizipieren möchten. Die Partizipation wirkt dabei in beide Richtungen, d.h. man partizipiert gehebelt an allen Kursentwicklungen (negativen wie positiven) des Basiswerts. Aufgrund seiner Hebelwirkung reagiert der Endlos-Turbo Long auf kleinste Kursbewegungen. Sollte der Kurs des Gold Future Contract-Rohstoffs an mindestens einem Zeitpunkt während der Laufzeit des Endlos-Turbo Long auf oder unter der Knock-Out-Barriere notieren (Knock-Out-Ereignis), verfällt der Endlos-Turbo wertlos. Die Barriere, die stets dem aktuellen Basispreis entspricht, und der Basispreis selbst werden jeden Tag angepasst. Der Endlos-Turbo Long auf den Rohstoff des Basiswerts Gold Future Contract hat keine feste Laufzeit. Er kann insgesamt zu festgelegten Terminen (ordentliche Kündigungstermine) durch die DZ BANK gekündigt werden. Ein Anleger kann den Endlos-Turbo Long an festgelegten Terminen (Einlösungstermine) einlösen. Nach Einlösung durch den Anleger oder Kündigung durch die DZ BANK und sofern zuvor kein Knock-out-Ereignis eintritt, entspricht der Rückzahlungsbetrag am Rückzahlungstermin dem EUR-Gegenwert der Differenz zwischen Kurs der Aktie des Basiswerts Gold Future Contract am jeweiligen Einlösungstermin bzw. ordentlichen Kündigungstermin und Basispreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis von 0,10.

Einen gänzlichen Verlust des eingesetzten Kapitals erleidet der Anleger, wenn der Kurs des Rohstoffs auf den Basiswert Gold Future Contract zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Haltedauer auf oder unter der Knock-Out-Barriere notiert. (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK ihre Verpflichtungen aus dem Produkt aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit / Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann
 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar. 

 

Stand: 23.04.2024, DZ BANK AG / Online-Redaktion 

Hinweis auf Rechtliches, Prospekt und Basisinformationsblatt

Hinweis auf das Basisinformationsblatt 
 Das von der DZ BANK erstellte Basisinformationsblatt ist in der jeweils aktuellen Fassung auf der Internetseite der DZ BANK http://www.dzbank-wertpapiere.de/DQ1RUB (dort unter „Dokumente“) abrufbar. Dies gilt, solange das Produkt für Privatanleger verfügbar ist.
Hinweis auf den Prospekt 
 Der gemäß gesetzlicher Vorgaben von der DZ BANK bezüglich des öffentlichen Angebots erstellte Basisprospekt sowie etwaige Nachträge und die zugehörigen endgültigen Bedingungen sind auf der Internetseite der DZ BANK www.dzbank-wertpapiere.de veröffentlicht und können unter http://www.dzbank-wertpapiere.de/DQ1RUB (dort unter „Dokumente“) abgerufen werden. Sie sollten den Prospekt lesen, bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts von der zuständigen Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen oder zum Handel an einem geregelten Markt zugelassenen Wertpapiere zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.
Rechtliche Hinweise: Diese Information ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Diese Information wurde von dem Redakteur im Auftrag der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und ist zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Diese Werbemitteilung richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Diese Werbemitteilung darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Diese Werbemitteilung stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Diese Werbemitteilung ist keine Finanzanalyse. Diese Werbemitteilung stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Redakteurs des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Der Redakteur hat die Informationen, auf die sich die Werbemitteilung stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung verursacht werden und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieser Werbemitteilung im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieser Werbemitteilung. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung der Werbemitteilung. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass die Werbemitteilung geändert wurde.

 

  •  
  •  
  •  
  •  
(Bewertungen: 3)

Endlos Turbo Long 2.204,48 open end: Basiswert Gold [8.2024]

DQ1RUB / //
Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
DQ1RUB // Quelle: DZ BANK: Geld 19.07., Brief 19.07.
18,01 EUR
Geld in EUR
18,02 EUR
Brief in EUR
--
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 2.447,00 USD
Quelle : COMEX Globex , 19.07.
  • Basispreis
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    2.204,48 USD
  • Abstand zum Basispreis in % 9,91%
  • Knock-Out-Barriere
    (Stand 19.07. 04:01 Uhr)
    2.204,48 USD
  • Abstand zum Knock-Out in % 9,91%
  • Hebel 12,23x
  • Bezugsverhältnis (BV) / Bezugsgröße 0,10
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Jede Woche gibt es die dzbank-wertpapiere-Newsletter für angemeldete Nutzer per E-Mail direkt auf Ihren Bildschirm: das Neueste zum Marktgeschehen an den internationalen Börsenplätzen mit Markt- und DAX-Analysen, einem speziellen Strategieteil und der Knowhow-Rubrik Börsenwissen.