•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

ZinsFix ST 4 23/26: Basiswert EURO STOXX 50 (ETF-Liefermöglichkeit)

DDZ1VX / DE000DDZ1VX7 //
Quelle: DZ BANK: Geld 24.06. 15:24:39, Brief 24.06. 15:24:39
DDZ1VX DE000DDZ1VX7 // Quelle: DZ BANK: Geld 24.06. 15:24:39, Brief 24.06. 15:24:39
1.007,31 EUR
Geld in EUR
1.017,31 EUR
Brief in EUR
0,60%
Diff. Vortag in %
Basiswertkurs: 4.942,75 PKT
Quelle : STOXX , 15:09:30
  • Basispreis 4.390,75 PKT
  • Abstand zum Basispreis in % 11,17%
  • Barriere 2.853,9875 PKT
  • Abstand zur Barriere in % 42,26%
  •  
  •  
  •  
  •  
Hinweis der DZ BANK:
Das öffentliche Angebot dieses Wertpapiers ist beendet. Kursstellungen nur während der Börsenzeiten.

Chart

ZinsFix ST 4 23/26: Basiswert EURO STOXX 50 (ETF-Liefermöglichkeit)

  • Intraday
  • 1W
  • 1M
  • 3M
  • 6M
  • 1J
  • 2J
  • 5J
  • Max
Quelle: DZ BANK AG, Frankfurt: 24.06. 15:24:39
Charts zeigen die Wertentwicklungen der Vergangenheit. Zukünftige Ergebnisse können sowohl niedriger als auch höher ausfallen. Falls Kurse in Fremdwährung notieren, kann die Rendite infolge von Währungsschwankungen steigen oder fallen. © 2024 DZ BANK AG

Stammdaten

Stammdaten
WKN / ISIN DDZ1VX / DE000DDZ1VX7
Emittent DZ BANK AG
Produktstruktur Zertifikat
Kategorie Index/Aktienanleihe
Produkttyp ZinsFix
Währung des Produktes EUR
Quanto Nein
Zeichnungsfrist 15.03.2023 - 14.04.2023
Emissionsdatum 14.04.2023
Erster Handelstag 22.05.2023
Letzter Handelstag 10.04.2026
Handelszeiten 09:00 - 20:00 Hinweise zur Kursstellung
Letzter Bewertungstag 13.04.2026
Zahltag 20.04.2026
Fälligkeitsdatum 20.04.2026
Emissionspreis 1.000,00 EUR pro Zertifikat
Basispreis 4.390,75 PKT
Basisbetrag 1.000,00 EUR
Zins 49,00 EUR
Protectlevel verletzt Nein

Kennzahlen

Kennzahlen
Berechnung: 24.06.2024, 15:24:39 Uhr mit Geld 1.007,31 EUR / Brief 1.017,31 EUR
Spread Absolut 10,00 EUR
Spread Homogenisiert 43,907501 EUR
Spread in % des Briefkurses 0,98%
Abstand zum Basispreis in % 11,17%
Max Rendite in % p.a. 4,28% p.a.
Seitwärtsrendite in % --
Seitwärtsrendite p.a. --
Performance seit Auflegung in % 0,73%

Basiswert

Basiswert
Kurs 4.942,75 PKT
Diff. Vortag in % 0,72%
52 Wochen Tief 3.249,57 PKT
52 Wochen Hoch 5.121,71 PKT
Quelle STOXX, 15:09:30
Basiswert Euro Stoxx 50 (Kursindex) EUR
WKN / ISIN 965814 / EU0009658145
KGV --
Produkttyp Index
Sektor --

Physische Lieferung

Physische Lieferung
Kurs -- EUR
Diff. Vortag in % --
Quelle DZ BANK, --
Referenzwertpapier iShares Core EURO STOXX 50® UCITS ETF
WKN / ISIN A0YEDJ / IE00B53L3W79

Produktbeschreibung

Art:
Dieses Produkt ist eine Inhaberschuldverschreibung nach deutschem Recht.

Laufzeit:
Dieses Produkt hat eine feste Laufzeit und wird am 20.04.2026 (Rückzahlungstermin) fällig.

Ziele:
Ziel dieses Produkts ist es, Ihnen einen bestimmten Anspruch zu vorab festgelegten Bedingungen zu gewähren.

Zinszahlungen: An jedem Zahlungstermin erhalten Sie unabhängig von der Wertentwicklung des Basiswerts eine feste Zinszahlung.

Für die Rückzahlung des Produkts gibt es die folgenden Möglichkeiten:
  1. Liegt der Referenzpreis auf oder über dem Schwellenwert, erhalten Sie am Rückzahlungstermin den Basisbetrag.

  2. Liegt der Referenzpreis unter dem Schwellenwert, erhalten Sie am Rückzahlungstermin als Rückzahlung eine durch das Bezugsverhältnis bestimmte Anzahl von Referenzwertpapieren, wobei keine Bruchteile des Referenzwertpapiers geliefert werden. Für diese erhalten Sie die Zahlung eines Ausgleichsbetrags in EUR. Mehrere Ausgleichsbeträge werden nicht zu Ansprüchen auf Lieferung von Referenzwertpapieren zusammengefasst. Der Gegenwert der Rückzahlung wird unter dem Basisbetrag liegen. Wenn die Lieferung von Referenzwertpapieren aufgrund von Markt- oder Lieferstörungen für uns erschwert oder unmöglich ist, kann die Rückzahlung auch zu einem entsprechenden Abrechnungsbetrag in EUR erfolgen. Dieser entspricht der Formel ((Basisbetrag / Startpreis) x Referenzpreis).

Sie erhalten keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und haben keine weiteren Ansprüche (z.B. Stimmrechte) aus den Bestandteilen des Basiswerts.

Analyse

Chance
Chancen-Rating auf Basis von Gewinnrevisionen, Preisbewertung, mittelfristig technischem Trend und relativer Performance.

2/4

Gewinnprognose
Der Veränderungstrend der Gewinnprognosen über ein Zeitfenster von 7 Wochen. Aktuelle Aktienbewertungen ausgewählter Analysten finden Sie unter DPA-AFX ANALYSER.

Analysten neutral, zuvor positiv (seit 06.02.2024)

Preis
Die Bewertung des Preises zeigt an, ob eine Aktie basierend auf ihrem Wachstumspotential mit einem Auf- oder Abschlag gehandelt wird.

Stark unterbewertet

Risiko-Bewertung
Gesamteinschätzung des Risikos auf Basis des Bear Market und des Bad News Factors.

Mittel

Bear-Market-Faktor
Risiko Parameter, der anhand des Titelverhaltens in sich abwärts bewegenden Märkten das Marktrisiko einer Aktie angibt.

Mittlere Anfälligkeit bei sinkendem Weltmarkt

Korrelation
Die Korrelation gibt an, inwieweit die Bewegungen der Aktie mit denen Ihres Indexes übereinstimmen.
77%

Starke Korrelation mit dem TSC_World

Marktkapitalisierung (Mrd. USD) 4.855,15 52,09 der Kapitalisierung des € Marktes. 50 analysierte Gesellschaften Der EUROSTOXX50 repräsentiert 52,09 der Kapitalisierung des € Marktes. theScreener analysiert 50 Unternehmen im Index.
Gewinnprognose Analysten neutral, zuvor positiv (seit 06.02.2024) Die erwarteten Gewinne der Unternehmen im Index haben sich in den letzten 7 Wochen nicht signifikant, d.h. um weniger als +/- 1% verändert. Das letzte signifikante Analystensignal war positiv und hat am 06.02.2024 bei einem Indexstand von 4.690,87 eingesetzt.
Preis Stark unterbewertet Auf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint der Index stark unterbewertet.
Relative Performance -2,8% Unter Druck Während den letzten vier Wochen gab der Kurs um -2,8% nach.
Mittelfristiger Trend Neutraler Markttrend nach vorgängig (seit dem 14.06.2024 anhaltender) negativer Phase Der Index handelt in der Nähe seines 40-Tage Durchschnitts (in einer Bandbreite von +1.75% bis -1.75%). Zuvor beobachtete man einen negativen Trend welcher am 14.06.2024 einsetzte. Der bestätigte technische Trendwendepunkt (Tech Reverse + 1.75%) liegt bei 5.078,52.
Wachstum KGV 1,2 21,92% Discount relativ zur Wachstumserwartung Ein Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und Kurs-Gewinn Zahl von über 0.9 weist auf einen Preisabschlag gegenüber dem normalen Preis für das Wachstumspotential hin, von in diesem Fall 21,92%.
KGV 11,6 Mittelwert der erwarteten KGV Dies ist der erwartete mittlere PE-Wert (Kurs-Gewinn-Verhältnis) der analysierten Unternehmen im Index.
Langfristiges Wachstum 10,0% Mittelwert der erwarteten Wachstumsraten Dies ist der Mittelwert der prognostizierten jährlichen Wachstumsraten der Unternehmensgewinne.
Anteil der Aktien mit positivem Trend 16% 16% der Aktien mit positivem Trend. 16% der Aktien liegen in einem positiven technischen (40 Tage) Trend.
Risiko-Bewertung Mittel Seit dem 19.04.2024 als durchschnittlich sensitiv eingestuft.
Bear-Market-Faktor Mittlere Anfälligkeit bei sinkendem Weltmarkt Der Index tendiert dazu, Rückgänge des TSC_World Vergleichsmasstabes in etwa gleichem Mass mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Index verzeichnete bei regional spezifischem Druck geringe Kursabschläge von durchschnittlich 0,9%.
Beta 1,03 Mittlere Anfälligkeit vs. TSC_World Pro % Bewegung des TSC_World Verlgleichswertes, schwankt der Index im Mittel um 1,03%.
Korrelation 365 Tage 77% Starke Korrelation mit dem TSC_World 77% der Kursschwankungen werden durch den TSC_World verursacht.

Tools

 

Eingabe individueller Gebühren, Provisionen und anderer Entgelte

Beim Erwerb von Aktien, Zertifikaten und anderen Wertpapieren fallen in der Regel Transaktionskosten an. Neben den Transaktionskosten, die beim Kauf zu entrichten sind, kommen oftmals noch Depotgebühren hinzu. Mit dem Brutto-/Nettowertentwicklungsrechner können Sie Ihre individuell bereinigte Wertentwicklung seit Valuta, die sich unter Berücksichtigung sämtlicher Kosten (Provisionen, Gebühren und andere Entgelte) ergibt, errechnen. Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Angaben auf die Vergangenheit beziehen und historische Wertentwicklungen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Ergebnisse darstellen.

News

24.06.2024 | 12:09:17 (dpa-AFX)
Aktien Europa: Gewinne zum Wochenstart

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Europas wichtigste Aktienmärkte sind mit Gewinnen in die neue Börsenwoche gestartet. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 <EU0009658145> stieg am Montagmittag um 0,65 Prozent auf 4939,15 Punkte. Für den französischen Cac 40 <FR0003500008> ging es zuletzt um 0,59 Prozent auf 7673,72 Zähler nach oben. Der britische FTSE 100 <GB0001383545> gewann 0,41 Prozent auf 8271,38 Punkte.

Ungeachtet der positiven Stimmung zum Wochenstart hänge das Damoklesschwert der anstehenden Parlamentswahlen in Frankreich über den Anlegern, warnte Kapitalmarktstratege Jürgen Molnar von RoboMarkets. Marktexperte Andreas Lipkow verwies zudem darauf, dass sich der aktuelle Zollstreit um Elektroautos zwischen der EU und China zunehmend als Sommerloch-Thema etablieren könnte.

In diesem Punkt ist es am Wochenende zu einer ersten Annäherung gekommen. Beide Seiten wollen miteinander verhandeln. Zuvor hatte die Brüsseler Behörde Pläne veröffentlicht, wonach chinesische E-Autos mit Zöllen belegt werden sollen, sofern keine andere Lösung mit China gefunden werden sollte. Die EU wirft Peking vor, batteriebetriebene Modelle unfair zu subventionieren.

Die Entspannung ließ den europäischen Autosektor am Montag gut aussehen. Autowerte haben sich am Montag deutlich von ihren Jahrestiefs abgesetzt. Der Index Stoxx Europe 600 <EU0009658202> Automobiles & Parts <EU0009658681> stand mit einem Plus von 1,6 Prozent an der Spitze des Branchentableaus. Getragen wurde die Rally vor allem von den deutschen Autowerten, die um bis zu 3 Prozent zulegten. Die Papiere von Stellantis <NL00150001Q9> und Ferrari <NL0011585146> gewannen 1,7 beziehungsweise 1,3 Prozent.

Die Aktien von AB Inbev <BE0003793107> gehörten mit einem Kursaufschlag von 3,0 Prozent zu den Top-Werten im EuroStoxx 50. Zuvor hatte UBS-Analyst Sanjeet Aujla die Titel von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 63,50 auf 72,00 Euro angehoben. Der Brauereikonzern sei eine "Cash-Maschine", konstatierte der Experte

Die Papiere von Safran <FR0000073272> stiegen um 1,5 Prozent. Der Luftfahrtkonzern teilte mit, exklusive Gespräche zur Übernahme von Preligens zu führen. Der Spezialist für Künstliche Intelligenz im Luftfahrt und Rüstungssektor wird den Angaben zufolge mit 220 Millionen Euro einschließlich Schulden bewertet.

Die Titel von Alcon <CH0432492467> reagierten mit einem Plus von 0,6 Prozent auf die Nachricht, dass der Augenheilkunde-Spezialist die US-Zulassung für zwei Chirurgie-Technologien erhalten hat. Diese könnten dort bei Operationen des Grauen Stars eingesetzt werden.

Die Anteilsscheine von Valneva <FR0004056851> verzeichneten einen Kurssprung von 6,3 Prozent, nachdem die kanadische Gesundheitsbehörde Health Canada, den Ein-Dosis-Impfstoff des Pharmaunternehmens zur Vorbeugung von Krankheiten, die durch das Chikungunya-Virus verursacht werden, bei Personen ab 18 Jahren zugelassen hatte.

Die Aktien von Eurofins Scientific <FR0014000MR3> stürzten um 21 Prozent ab, nachdem das als "Leerverkäufer" bekannte Unternehmen Muddy Waters die Führung des Laboranalytik-Unternehmens scharf kritisiert hatte./edh/mis

24.06.2024 | 11:50:52 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Dax weiter erholt - Hoffnung im Zollstreit mit China
24.06.2024 | 10:17:14 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax weiter erholt - Hoffnung im Zollstreit
24.06.2024 | 09:32:16 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax verbucht zunächst weitere Kursgewinne
24.06.2024 | 08:27:14 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax moderat im Plus erwartet
21.06.2024 | 18:39:57 (dpa-AFX)
ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Triste Konjunturdaten belasten
21.06.2024 | 18:17:03 (dpa-AFX)
Aktien Europa Schluss: Verluste am Verfallstag