•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Rohstoff-Trading

Die Firma TraderFox überwacht automatisiert alle wichtigen Rohstoffmärkte auf charttechnische Signale und bedeutende Nachrichten. Die chancenreichsten Trading-Setups werden in einem redaktionellen Beitrag für Sie aufbereitet.

 

Rohstoff-Trading 21.05.2024
Rohstoff-Trading 21.05.2024

Silber nimmt nach Breakout über die 30 USD-Marke Trendfortsetzung ins Visier

Silber präsentierte sich in den vergangenen Wochen deutlich fester, wobei das Edelmetall wie die klassische Krisenwährung Gold angesichts der wachsenden geopolitischen Spannungen vor allem von seinem Nimbus als "sicherer Hafen" in Krisenzeiten profitieren konnte.

Mit dem am vergangenen Freitag erfolgten Breakout über die 30-USD-Marke wurde unser skizziertes Long-Szenario bei Silber zuletzt eindrucksvoll bestätigt, wobei die Zeichen hier unseres Erachtens übergeordnet weiter auf Trendfortsetzung stehen.

Mehr
Rohstoff-Trading 07.05.2024
Rohstoff-Trading 07.05.2024

Gold – Konsolidierung bietet Chance für Neueinstieg!

Die Goldpreisnotierungen präsentierten sich nach dem zuletzt gesehenen fulminanten Kursanstieg in den vergangenen Wochen angesichts der Annäherung zwischen dem Iran und Israel wieder etwas schwächer. Da die Gemengelage im Nahen und Mittleren Osten weiter angespannt bleibt, dürfte auch Gold künftig als klassische Krisenwährung weiter gefragt bleiben.

Mehr
Rohstoff-Trading 23.04.2024
Rohstoff-Trading 23.04.2024

Goldpreis nimmt neues Allzeithoch ins Visier!

Gold präsentierte sich in den vergangenen Wochen erneut fester. Angesichts der jüngsten Eskalation im Mittleren und Nahen Osten rückte das gelbe Edelmetall als "sicherer Hafen" in Krisenzeiten trotz der Stärke des US-Dollars wieder verstärkt in den Fokus der Investoren. Auch technisch präsentiert sich der Goldpreis unserer Einschätzung nach weiterhin in einer vielversprechenden Verfassung, wobei der Breakout auf ein neues Jahreshoch oberhalb der Marke von 2.400 USD die übergeordnete Trendfortsetzung einleiten dürfte.

Mehr
Rohstoff-Trading 09.04.2024
Rohstoff-Trading 09.04.2024

Nach Ausbruch auf neues Jahreshoch überzeugt Silber weiter mit bullischer Price Action

Kräftige Aufschläge waren in den vergangenen Wochen beim Silberpreis auszumachen. Silber profitierte zuletzt vor allem von der Aussicht auf eine konjunkturell bedingte Nachfragebelebung nach dem Industriemetall. Daneben sorgten auch die wachsenden geopolitischen Spannungen für Support, wobei Silber ebenso wie Gold von seinem Nimbus als "sicherer Hafen" in Krisenzeiten profitieren kann. Nach dem Breakout auf ein neues Jahreshoch stehen die Zeichen bei Silber weiter auf Trendfortsetzung!

Mehr

Aktien-Trading

Long oder doch besser Short? Interessante Trading-Szenarien und Beispiele, mit welchen Produkten Sie die Szenarien umsetzen können, stellen wir Ihnen im Aktien-Trading vor. Der Fokus liegt auf deutschen und europäischen Blue Chips sowie deutschen Nebenwerten.

 

Aktien-Trading 23.05.2024
Aktien-Trading 23.05.2024

Cisco Systems: Splunk-Übernahme als Katalysator und bedeutende Crossselling-Chance für 5.000 Kunden!

Cisco Systems galt bisher als wichtiger Hardwareanbieter für Netzwerktechnologien, wie etwa Routern, Switches oder Wireless-Zugangspunkten. Mit den am 15. Mai vorgelegten Zahlen für das 3. Quartal zeigte der Konzern obendrein, dass er weiterhin von der steigenden Nachfrage nach einem raschen und zuverlässigen Datenverkehr in den Rechenzentren profitieren kann. Zuletzt belastende Lieferkettenprobleme nehmen ab und die Nachfrage stabilisiert sich nach den Lagerbestandskorrekturen. Kunden sollen den Großteil des eigenen Lagerbestands bis Ende Juli installiert haben, wodurch nun Besserung bei den seit Jahren bestehenden Herausforderungen in Sicht scheint.

Mehr
Aktien-Trading 21.05.2024
Aktien-Trading 21.05.2024

Ströer: Digitale Außenwerbung wird zu einem Kernmedium. Das Wachstum beschleunigt sich!

Ein struktureller Wandel in der Werbelandschaft hat eingesetzt, denn digitale Außenwerbung wird durch die programmatischen Möglichkeiten immer relevanter. Der in Deutschland führende Anbieter, die Ströer, meldete ein 66%iges Plus bei der Nachfrage danach. Im 2. Quartal strebt man an, das organische Wachstum weiter zu beschleunigen und von der Fußball-EM zu profitieren. Die mittelfristigen Gewinnschätzungen könnten nach oben tendieren und Assetverkäufe zu einem Sonderkatalysator werden.

Mehr
Aktien-Trading 15.05.2024
Aktien-Trading 15.05.2024

Bayer AG: Wachstum im Geschäft für rezeptpflichtige Medikamente!

In den letzten rund neun Jahren war die Kursentwicklung der Bayer AG ein Trauerspiel für Investoren. Am 13. April 2015 wurde noch ein Allzeithoch bei knapp über 144 Euro je Aktie markiert. Am 7. März 2024 war die Aktie wiederum auf ein Mehrjahrestief bei knapp unter 25 Euro gesunken. Seither zeigen sich allerdings erste Erholungstendenzen, welche auch durch den Bericht des 1. Quartals am 14. Mai untermauert wurden.

Mehr
Aktien-Trading 13.05.2024
Aktien-Trading 13.05.2024

Sixt: Neuer Startversuch? Nach der Gewinnwarnung schlägt der Aufsichtsrat für über 500.000 Euro zu!

Die Sixt-Aktie brach am 03.05.2024 nach einer Gewinnwarnung um über 13 % ein. Eine gute Nachfrage und Maßnahmen zur Ertragsoptimierung werden sich bereits im 2. Quartal wieder positiv auswirken. Ab dem 2. Halbjahr erwartet man insgesamt mehr Rückenwind. Da die schwache Ertragsentwicklung zum Jahresstart ein Ausrutscher war, zeitnah eine Verbesserung zu erwarten ist und das KGV25e nur 10,5 beträgt, schlug Aufsichtsrat Dr. Daniel Terberger für 502.775 Euro zu. Der Kursrutsch kreierte eine Kaufchance.

Mehr