•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Neue Videoreihe

Neue Videoreihe

Neue Videoreihe

Neue Videoreihe

"Fit4Trading“ -
​Börse & Geldanlage
​einfach erklärt

"Fit4Trading“ -
Börse & Geldanlage
​einfach erklärt

"Fit4Trading“ - Börse & Geldanlage
​einfach erklärt

"Fit4Trading“ - Börse & Geldanlage
einfach erklärt

Welche Anlageklassen gibt es, was ist ein Core-Satellite-Ansatz und wie funktioniert technische Analyse? Das und mehr erklären wir kurz & verständlich in unserer neuen Videoreihe.

Werbung: Aktien-Trading 21.05.2024

Werbung: Aktien-Trading 21.05.2024

Werbung: Aktien-Trading 21.05.2024

Werbung: Aktien-Trading 21.05.2024

Ströer: Digitale Außenwerbung wird
zu einem Kernmedium.
​Das Wachstum beschleunigt sich!

Ströer: Digitale Außenwerbung wird
zu einem Kernmedium.
​Das Wachstum beschleunigt sich!

Ströer: Digitale Außenwerbung wird zu einem
Kernmedium. Das Wachstum beschleunigt sich!

Ströer: Digitale Außenwerbung wird zu einem
Kernmedium. Das Wachstum beschleunigt sich!

Ein struktureller Wandel in der Werbelandschaft hat eingesetzt, denn digitale Außenwerbung wird durch die programmatischen Möglichkeiten immer relevanter. 

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Idee der Woche 21.05.2024

Werbung: Idee der Woche 21.05.2024

Werbung: Idee der Woche 21.05.2024

Werbung: Idee der Woche 21.05.2024

Merck KGaA - Life Sciences- und
Pharmaspezialist berzeugt mit
​attraktiver Bewertung!

Merck KGaA - Life Sciences- und
Pharmaspezialist berzeugt mit
​attraktiver Bewertung!

Merck KGaA - Life Sciences- und Pharmaspezialist
berzeugt mit attraktiver Bewertung!

Merck KGaA - Life Sciences- und Pharmaspezialist
berzeugt mit attraktiver Bewertung!

Der Darmstädter Traditionskonzern Merck KGaA hat sich in vielen Schlüsselbereichen rund um Pharma, Life Sciences und Verbrauchsmaterialien für die Chip- und Halbleiterindustrie eine führende Marktposition erobert.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Rohstoff-Trading 21.05.2024

Werbung: Rohstoff-Trading 21.05.2024

Werbung: Rohstoff-Trading 21.05.2024

Werbung: Rohstoff-Trading 21.05.2024

Silber nimmt nach Breakout
über die ​30 USD-Marke
​Trendfortsetzung ins Visier

Silber nimmt nach Breakout
über die ​30 USD-Marke
Trendfortsetzung ins Visier

Silber nimmt nach Breakout über die
​30 USD-Marke Trendfortsetzung ins Visier

Silber nimmt nach Breakout über die
30 USD-Marke Trendfortsetzung ins Visier

Silber präsentierte sich in den vergangenen Wochen deutlich fester, wobei das Edelmetall wie die klassische Krisenwährung Gold angesichts der wachsenden geopolitischen Spannungen vor allem von seinem Nimbus als "sicherer Hafen" in Krisenzeiten profitieren konnte.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 12:13:43
18.706,00 0,14%
ESTOXX 11:59:00
5.043,26 0,36%
Dow Jones 22.05.
39.671,04 -0,51%
Brent Öl 12:03:46
82,47 0,70%
EUR/USD 12:13:00
1,08473 0,21%
BUND-F. 11:58:43
130,50 -0,04%

News

23.05.2024 | 12:13:04 (dpa-AFX)
ROUNDUP: EU-Kommission verhängt Millionenstrafe wegen zu teurer Schokolade

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Der Schoko-Gigant Mondelez hat laut Ermittlungen der EU-Kommission den Wettbewerb über Jahre verzerrt und seine Produkte künstlich teurer gemacht. Deswegen verhängte die Behörde am Donnerstag eine Strafe in Höhe von 337,5 Millionen Euro, wie die Wettbewerbshüter mitteilten. Unter anderem habe Mondelez grenzüberschreitenden Handel zwischen Ländern mit unterschiedlichen Preisen verhindern wollen. "Durch diese illegalen Praktiken konnte Mondelez weiterhin höhere Preise für seine eigenen Produkte verlangen, was letztlich zum Nachteil der Verbraucher in der EU war", so die EU-Kommission. Mondelez stellt eine Reihe bekannter Produkte her, darunter Milka-Schokolade, Toblerone, Daim, Oreo, Mikado, Philadelphia und Tuc.

Im Januar 2021 hatte die EU-Kommission ein offizielles Verfahren eröffnet. Die Behörde teilte nun mit, Mondelez sei an 22 wettbewerbswidrigen Vereinbarungen oder abgestimmten Verhaltensweisen beteiligt gewesen. Eine Vereinbarung habe angeordnet, dass Kunden von Mondelez für Ausfuhren höhere Preise hätten verlangen müssen als für Inlandsverkäufe. "Diese Vereinbarungen und abgestimmten Verhaltensweisen fanden zwischen 2012 und 2019 statt und betrafen alle EU-Märkte", so die Kommission.

Zudem habe sich Mondelez geweigert, einen Makler in Deutschland zu beliefern. Damit habe das US-Unternehmen den Weiterverkauf von Schokoladentafelprodukten in Österreich, Belgien, Bulgarien und Rumänien verhindern wollen, da die Preise in Deutschland günstiger gewesen seien.

Eigentlich sollte die Strafe noch höher ausfallen. Weil Mondelez mit der EU-Kommission zusammengearbeitet und seine Verantwortung ausdrücklich anerkannt habe, sei dem Unternehmen 15 Prozent der Geldbuße erlassen worden, so die Wettbewerbshüter.

Mondelez teilte in einer Stellungnahme mit, es habe sich um Einzelfälle gehandelt, die länger zurückliegen, und meist um Geschäfte mit Zwischenhändlern. "Dies macht nur einen sehr geringen Teil des europäischen Geschäfts von Mondelez International aus", teilte das Unternehmen mit. Die Firma lege höchsten Wert darauf, Regularien einzuhalten und habe ihre internen Prozesse dahingehend auch verschärft. Für die erwartete Strafe seien 2023 Rücklagen gebildet worden. "Weitere Maßnahmen zur Finanzierung der Geldbuße werden nicht erforderlich sein", teilte das Unternehmen weiter mit./mjm/DP/ngu

23.05.2024 | 12:12:28 (dpa-AFX)
AKTIE IM FOKUS 2: Nvidia vorbörslich über 1000 Dollar - Nasdaq vor Rekordhoch
23.05.2024 | 12:07:38 (dpa-AFX)
Aktien Frankfurt: Moderate Gewinne - US-Zinssignale dämpfen Nvidia-Euphorie
23.05.2024 | 12:05:07 (dpa-AFX)
IRW-News: Rua Gold Inc.: RUA GOLD beginnt mit Explorationsprogramm bei Projekt Glamorgan auf Nordinsel Neuseelands
23.05.2024 | 12:01:47 (dpa-AFX)
IRW-News: Abitibi Metals Corp: Abitibi Metals trifft bei weiteren Bohrungen bei der B26 Lagerstätte auf 57,2 Meter mit 1,78 CuEq, darunter 13,1 Meter mit 3,1% CuEq
23.05.2024 | 11:58:21 (dpa-AFX)
Weltgericht entscheidet über Forderung nach Rückzug Israels aus Rafah
23.05.2024 | 11:58:05 (dpa-AFX)
Brexit-Vorkämpfer Farage will nicht bei Parlamentswahl kandidieren