•  

     FAQ

    In unseren FAQ finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten.

    Für Begriffserklärungen können Sie unser Glossar nutzen.

    FAQ
  •  

     Kontaktformular

    Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Kontaktformular
  •  

     E-Mail

    Kontaktieren Sie uns per E-Mail.

    wertpapiere@dzbank.de

    Mail schreiben
  •  

     Live-Chat

    Kontaktieren Sie uns über den Live-Chat.

    Servicezeiten: Montag bis Freitag von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Chat
  •  

     Anruf

    Montags bis Freitags von 08:30 Uhr bis 17:30 Uhr sind wir unter der Nummer (069)-7447-7035 für Sie da.

    Anruf

Neue Videoreihe

Neue Videoreihe

Neue Videoreihe

Neue Videoreihe

"Fit4Trading“ -
​Börse & Geldanlage
​einfach erklärt

"Fit4Trading“ -
Börse & Geldanlage
​einfach erklärt

"Fit4Trading“ - Börse & Geldanlage
​einfach erklärt

"Fit4Trading“ - Börse & Geldanlage
einfach erklärt

Welche Anlageklassen gibt es, was ist ein Core-Satellite-Ansatz und wie funktioniert technische Analyse? Das und mehr erklären wir kurz & verständlich in unserer neuen Videoreihe.

Werbung: Aktien-Trading 21.05.2024

Werbung: Aktien-Trading 21.05.2024

Werbung: Aktien-Trading 21.05.2024

Werbung: Aktien-Trading 21.05.2024

Ströer: Digitale Außenwerbung wird
zu einem Kernmedium.
​Das Wachstum beschleunigt sich!

Ströer: Digitale Außenwerbung wird
zu einem Kernmedium.
​Das Wachstum beschleunigt sich!

Ströer: Digitale Außenwerbung wird zu einem
Kernmedium. Das Wachstum beschleunigt sich!

Ströer: Digitale Außenwerbung wird zu einem
Kernmedium. Das Wachstum beschleunigt sich!

Ein struktureller Wandel in der Werbelandschaft hat eingesetzt, denn digitale Außenwerbung wird durch die programmatischen Möglichkeiten immer relevanter. 

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Idee der Woche 21.05.2024

Werbung: Idee der Woche 21.05.2024

Werbung: Idee der Woche 21.05.2024

Werbung: Idee der Woche 21.05.2024

Merck KGaA - Life Sciences- und
Pharmaspezialist berzeugt mit
​attraktiver Bewertung!

Merck KGaA - Life Sciences- und
Pharmaspezialist berzeugt mit
​attraktiver Bewertung!

Merck KGaA - Life Sciences- und Pharmaspezialist
berzeugt mit attraktiver Bewertung!

Merck KGaA - Life Sciences- und Pharmaspezialist
berzeugt mit attraktiver Bewertung!

Der Darmstädter Traditionskonzern Merck KGaA hat sich in vielen Schlüsselbereichen rund um Pharma, Life Sciences und Verbrauchsmaterialien für die Chip- und Halbleiterindustrie eine führende Marktposition erobert.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Werbung: Rohstoff-Trading 21.05.2024

Werbung: Rohstoff-Trading 21.05.2024

Werbung: Rohstoff-Trading 21.05.2024

Werbung: Rohstoff-Trading 21.05.2024

Silber nimmt nach Breakout
über die ​30 USD-Marke
​Trendfortsetzung ins Visier

Silber nimmt nach Breakout
über die ​30 USD-Marke
Trendfortsetzung ins Visier

Silber nimmt nach Breakout über die
​30 USD-Marke Trendfortsetzung ins Visier

Silber nimmt nach Breakout über die
30 USD-Marke Trendfortsetzung ins Visier

Silber präsentierte sich in den vergangenen Wochen deutlich fester, wobei das Edelmetall wie die klassische Krisenwährung Gold angesichts der wachsenden geopolitischen Spannungen vor allem von seinem Nimbus als "sicherer Hafen" in Krisenzeiten profitieren konnte.

Risikobeschreibung siehe Folgeseite.

Unverb. Kursindikationen Unverbindliche Kursindikationen
DAX 10:33:27
18.699,50 0,10%
ESTOXX 10:19:15
5.045,40 0,40%
Dow Jones 22.05.
39.671,04 -0,51%
Brent Öl 10:24:14
81,93 0,04%
EUR/USD 10:33:00
1,08417 0,16%
BUND-F. 10:18:28
130,09 -0,35%

News

23.05.2024 | 10:31:47 (dpa-AFX)
EQS-News: Berlin, Prag, Berlin: SYNBIOTIC und CEO Daniel Kruse auf Roadshow (deutsch)

Berlin, Prag, Berlin: SYNBIOTIC und CEO Daniel Kruse auf Roadshow

^

EQS-News: SYNBIOTIC SE / Schlagwort(e): Sonstiges

Berlin, Prag, Berlin: SYNBIOTIC und CEO Daniel Kruse auf Roadshow

23.05.2024 / 10:31 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Die führende europäische Industriehanf- und Cannabis-Unternehmensgruppe

SYNBIOTIC verstärkt ihre Präsenz in der Öffentlichkeit. "Wir wollen in der

Fachwelt und für unsere Investoren noch sichtbarer und ansprechbarer sein",

erklärt Daniel Kruse, geschäftsführender Direktor SYNBIOTIC. "Ziel ist es,

das enorme Potenzial von Hanf in der Mitte der Gesellschaft zu

positionieren. Es wird Zeit, die Verteufelung von Cannabis zu beenden."

Das Ende der "Rauschklausel"

Einen wichtigen Schritt in diese Richtung hat Cem Özdemir, Bundesminister

für Ernährung und Landwirtschaft, auf dem Parlamentarischen Abend der

Cannabiswirtschaft am 14. Mai 2024 in Berlin, im Beisein von Daniel Kruse,

in einer geradezu historischen Rede angekündigt. Özdemir will dafür sorgen,

dass die sogenannte "Rauschklausel" gestrichen wird. Diese deutsche

Sonderregel führt aktuell dazu, dass selbst sehr niedrige Konzentrationen

von THC im Industriehanf zur Strafbarkeit, zu Razzien und zu

Betriebsschließungen führen können. Die bisherige Scheu, sich mit dem Thema

zu befassen, ist - so Özdemir - "fast so, als würde man einen großen Bogen

um Bäckereien oder gleich das gesamte Bäckerhandwerk machen, nur weil dort

Mohnkuchen angeboten wird." "Die Streichung der ,Rauschklausel' wäre eine

Initialzündung für den Industriehanf in Deutschland. Die Umsätze würden sich

schlagartig vervielfachen!" prognostiziert Kruse.

EIHA - Let's Talk Hemp

SYNBIOTIC nimmt an der 21. Konferenz der European Industrial Hemp

Association (EIHA) in Prag teil. Am 6. und 7. Juni 2024 trifft sich das

europäische Who's Who des Industriehanfs in der tschechischen Hauptstadt.

Daniel Kruse wird die Konferenz im renommierten Prager Kongresszentrum als

Präsident der EIHA eröffnen und ist als CEO von SYNBIOTIC eingeladen, als

Sprecher auf dem Podium Platz zu nehmen. Im Mittelpunkt seiner Themen stehen

die (neuen) rechtlichen Rahmenbedingungen für Industriehanf in Deutschland

und das weltweite Marktpotenzial für Hanflebensmittel. SYNBIOTIC ist zudem

Hauptsponsor der parallel stattfindenden Expo und mit einem Messestand

vertreten.

Mary Jane - Expo, Konferenz und Festival

Von Prag aus geht es direkt wieder nach Berlin. Vom 14. bis 16. Juni 2024

präsentiert sich SYNBIOTIC als führende europäische Industriehanf- und

Cannabis-Unternehmensgruppe auf der Mary Jane, Deutschlands bedeutendster

Cannabis Expo. SYNBIOTIC stellt hier erstmals gemeinsam mit Bushdoctor aus -

seit Dezember 2023 ein Tochterunternehmen der SYNBIOTIC Unternehmensgruppe.

Die Messestände B25 und B26 mit jeweils 36 m² sind eigenständig, aber direkt

miteinander verbunden. Das Team von SYNBIOTIC wird mit acht Mitarbeitern vor

Ort sein und Investoren, Verbrauchern und Interessierten für Fragen zur

Verfügung stehen. Bushdoctor bietet vor Ort in Berlin sein komplettes

Verkaufsprogramm an - von Samen und Hanfpflanzen für die Anzucht bis zu

CBD-Produkten und Rauchzubehör. Kunden können direkt oder per rabattierten

Onlineaufträgen auf der Messe kaufen.

Daniel Kruse, geschäftsführender Direktor SYNBIOTIC, wird auf der Konferenz

der Mary Jane bei zwei Podiumsdiskussionen vertreten sein. Am Freitag, 14.

Juni 2024 zum Thema "Lohnt es sich jetzt Hanf anzubauen? Notwendigkeit eines

Industriehanfgesetzes" und am Samstag, 15. Juni 2024 zum Thema "Global

Industrial Networking - How Can We Accelerate a Long-Term Change in

Strategy?"

Herausgeber

SYNBIOTIC SE

Daniel Kruse

Geschäftsführender Direktor

Münsterstraße 336

40470 Düsseldorf

Deutschland

Medienkontakt

Rüdiger Tillmann

SYNBIOTIC

Public Relations Manager

E-Mail ruediger.tillmann@synbiotic.com

Mobil +49 170 9651451

c/o JOLE.group

Über SYNBIOTIC

SYNBIOTIC ist eine börsengelistete Unternehmensgruppe im Hanf- und

Cannabis-Sektor und verfolgt eine auf die EU fokussierte Buy and

Build-Investmentstrategie. Die Gruppe umfasst die gesamte

Wertschöpfungskette vom Anbau über die Produktion bis zum Handel - vom Feld

ins Regal. Kerngeschäfte des vertikal integrierten Unternehmens sind

Forschung und Entwicklung, die Produktion sowie die Vermarktung von Hanf-,

CBD und Cannabis-Produkten. SYNBIOTIC hat eine klare Strategie, die

Expansion entlang der Wertschöpfungsketten ihrer Geschäftsbereiche - Hanf

und CBD, medizinischem Cannabis sowie Konsumcannabis - weiter auszubauen.

---------------------------------------------------------------------------

23.05.2024 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch EQS News - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate

News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter https://eqs-news.com

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: SYNBIOTIC SE

Münsterstr. 336

40470 Düsseldorf

Deutschland

E-Mail: office@synbiotic.com

Internet: https://www.synbiotic.com/

ISIN: DE000A3E5A59

WKN: A3E5A5

Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München,

Tradegate Exchange

EQS News ID: 1909827

Ende der Mitteilung EQS News-Service

---------------------------------------------------------------------------

1909827 23.05.2024 CET/CEST

°

23.05.2024 | 10:27:01 (dpa-AFX)
Eurozone: Unternehmensstimmung verbessert sich fünften Monat in Folge
23.05.2024 | 10:20:03 (dpa-AFX)
ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Ziel für Nvidia auf 1200 Dollar - 'Overweight'
23.05.2024 | 10:17:08 (dpa-AFX)
OTS: Industrieverband SPECTARIS / Deutsche Medizintechnik 2023: 5 Prozent ...
23.05.2024 | 10:16:41 (dpa-AFX)
EQS-DD: ProSiebenSat.1 Media SE (deutsch)
23.05.2024 | 10:16:17 (dpa-AFX)
ROUNDUP: Verschärfter Mangel - Zahl neu gebauter Wohnungen leicht gesunken
23.05.2024 | 10:11:45 (dpa-AFX)
EQS-News: Chancengerechtigkeit muss Chefsache werden / FidAR-Analyse zeigt Wege auf, wie gleichberechtigte Teilhabe in der Privatwirtschaft gelingt (deutsch)
23.05.2024 | 09:07:12 (dpa-AFX)
Aktien Asien/Pazifik: Japanische Aktien legen wieder zu

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Die asiatischen Aktienmärkte haben am Donnerstag erneut uneinheitlich tendiert. Japanische Aktien verzeichneten Kursgewinne. In China präsentierten sich die Märkte hingegen schwächer.

Die Börsen reagierten damit auf wechselhafte Signale aus den USA. Zunächst hatten tendenziell strikte geldpolitische Aussagen im Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung belastet, wie die Marktstrategen der Deutschen Bank anmerkten. Dann sorgten jedoch die Zahlen von Nvidia <US67066G1040> für Aufatmen. "Einmal mehr konnte der Halbleiterkonzern die hochgesteckten Erwartungen übertreffen", hieß es von der Landebank Baden-Württemberg. Von den starken Vorgaben profitierten die asiatischen Halbleiterwerte.

An der japanischen Börse ging es nach den Verlusten der beiden Vortage wieder nach oben. Die Marktstrategen der Deutschen Bank begründeten die Gewinne mit dem Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe, der im Mai den höchsten Stand innerhalb eines Jahres erreicht und wieder die Expansionsschwelle überschritten hat. Der Leitindex Nikkei 225 <JP9010C00002> <XC0009692440> gewann 1,26 Prozent auf 39 103,22 Punkte.

Allerdings bleibt die weitere Zinsentwicklung in Japan abzuwarten. "Gestern durchbrachen die Renditen zehnjähriger Staatsanleihen erstmals seit elf Jahren die Marke von ein Prozent", so die Landesbank Baden-Württemberg. Der Aufwärtstrend habe jüngst einen neuen Schub erhalten, nachdem die Bank of Japan die Märkte mit einer Reduzierung ihres Anleihekaufprogramms überrascht habe. Der restriktivere Kurs dürfte sich fortsetzen.

Gewinne verzeichneten auch die Börsen Indiens und Südkoreas. Die südkoreanische Notenbank hatte die Leitzinsen unverändert gelassen und damit den Erwartungen entsprochen. In Australien ging es dagegen nach unten. Der S&P/ASX 200 <XC0006013624> sank um 0,46 Prozent auf 7811,80 Punkte.

Auch die chinesischen Börsen schwächelten. In Hongkong belasteten dabei die Abgaben der Immobilienwerte. Der Hang-Seng-Index der Sonderverwaltungszone Hongkong <HK0000004322> verlor im späten Handel 1,62 Prozent. Der CSI 300 <CNM0000001Y0> mit den 300 wichtigsten Werten der Festlandbörsen sank um 1,08 Prozent auf 3644,80 Punkte./mf/jha/

22.05.2024 | 08:55:25 (dpa-AFX)
Aktien Asien/Pazifik: Abwartendes Geschäft
21.05.2024 | 08:54:33 (dpa-AFX)
Aktien Asien/Pazifik: Kursverluste - Börse Hongkong unter Druck
20.05.2024 | 08:51:27 (dpa-AFX)
Aktien Asien/Pazifik: Kursgewinne - Nikkei mit Aufholbedarf
17.05.2024 | 09:05:28 (dpa-AFX)
Aktien Asien/Pazifik: Verhaltene Entwicklung - Daten aus China uneinheitlich
16.05.2024 | 09:06:36 (dpa-AFX)
Aktien Asien/Pazifik: Steigende Kurse - Australien sehr fest
15.05.2024 | 09:06:23 (dpa-AFX)
Aktien Asien/Pazifik: Kurse treten auf der Stelle